Rhein in Flammen: Rhine in Flames am 05.07.2014

0

Wer „Rhein in Flammen“ einmal erlebt hat, kehrt Jahr für Jahr gerne wieder. Am Samstag, den 05.07.2014 findet das traditionelle Feuerwerk-Event Rhein in Flammen zwischen Trechtingshausen, Bingen und Rüdesheim statt. Das Feuerwerk-Spektakel gilt als Besuchermagnet, das alljährlich mehrere Hunderttausend Besucher an den Rhein lockt. Bereits seit 1977 wird Rhein in Flammen an jedem ersten Juliwochenende im UNESCO Welterbe-Tal Mittelrhein veranstaltet. Somit gehört die Großveranstaltung zu den beliebtesten Klassikern in den Sommermonaten. Lang ist die Reihe der Orte im Mittelrheintal, die in diesen illuminierten Zauber einbezogen sind: Koblenz, Oberwesel, Bonn, Assmannshausen, Trechtingshausen, Bingen, Rüdesheim, Boppard, St. Gora, St. Goarshausen, Linz und viele mehr.

Rhine in flames

Rhein in Flammen (oder Rhine in flames, wie man es im Ausland nennt) in der Region Rüdesheim ist nur eine von insgesamt fünf Großfeuerwerken, die an mehreren Abschnitten des Mittelrheins an fünf Terminen gezündet werden und den Fluss in ein buntes Lichtermeer tauchen lassen.

Die Nacht der Feuerwerke können Besucher vom Schiff oder von Land aus genießen.

Auch in diesem Jahr fahren rund 50 Ausflugsschiffe im Konvoi mit ihren Gästen über den Fluss, um gemeinsam die illuminierten Bilder beim Rhein in Flammen 2014 zu erleben. Ein ebenso fröhliches Treiben herrscht am Rheinufer, wo das Volksfest ab 21 Uhr mit Livemusik für Stimmung sorgt und an Verkaufsständen leckere Spezialitäten und Weine angeboten werden.

Natürlich dürfen bei der Veranstaltung auch die regionalen Winzer nicht fehlen, die ihre Gäste mit erlesenen Weinen versorgen. Die sieben grandiosen Feuerwerke werden zu unterschiedlichen Zeiten zwischen Trechtingshausen, Assmannshausen, bei Burg Rheinstein, Burg Klopp, der Ruine Ehrenfels, Rüdesheim und der Fähre zwischen Bingen und Rüdesheim, abgeschossen.

Zudem wird mittels Pyrotechnik der Effekt der brennenden Burgen erzeugt. Die bengalischen Feuer lassen die historischen Bauwerke Burg Reichenstein, Rheinstein, Klopp, Brömserburg, Boosenburg, die Clemens- und Rochuskapelle sowie den Mäuseturm hell erstrahlen. Ebenso verwandeln die bengalischen Lichter das Niederwalddenkmal in Rüdesheim in ein romantisches Lichtermeer. Beide Seiten des Rheins bieten eine traumhafte Aussicht auf die Großfeuerwerke, die „brennenden“ Burgen sowie den festlich beleuchteten Schiffskonvoi.

Rhein in Flammen 2014: Die Feuerwerke vom Schiff aus erleben

Das große Feuerwerksfest am Rhein wird sowohl an Land als auch auf den Schiffen durch ein vielseitiges Rahmenprogramm geprägt. Besonders reizvoll ist Rhein in Flammen 2014 jedoch für Besucher, die sich zu einer Fahrt auf dem Partyschiff, Partyboot oder einem Tanzschiff entschließen. Vom Wasser aus lassen sich die Großfeuerwerke in der Dunkelheit von allen Seiten bewundern, was dem Feuerzauber seinen Reiz verleiht. Ebenso stellen die bengalischen Feuer an den Gemäuern der Burgen und Ruinen sowie in den Weinbergen am Rheinufer einen absoluten Blickfang dar. Gezündet werden die Feuerwerke erst nach Einbruch der Dunkelheit, so dass sich die bunten Lichter im Rhein spiegeln und einen wunderschönen Kontrast zu den farbigen, bengalischen Lichtern an den Bauwerken ergeben.

Für die Gäste, die sich für eine Schifffahrt auf dem Rhein entschließen, geht die Fahrt bereits am späten Nachmittag oder frühen Abend los. Zwischen 17 Uhr und 20 Uhr legen die Schiffe an den Anlegestellen an verschiedenen Brücken in Rüdesheim, Assmannshausen sowie Bingen ab und beginnen die Fahrt zum Einläuten des Events. Wegen der hohen Gästezahlen kann es passieren, dass sich die Abfahrtszeiten leicht verschieben. In den Stunden vor dem Feuerwerk herrscht auf den Ausflugsschiffen eine stimmungsvolle Atmosphäre in Erwartung der großartigen Bilder, die auf einigen Schiffen mit Livemusik begleitet wird.

Die Strecke, die bei Rhein in Flammen 2014 passiert wird, gehört zu den beliebtesten Routen. Das obere Mittelrheintal gehört seit 2002 zum UNESCO-Weltkulturerbe und wartet mit zahlreichen Burgen und Burgruinen auf. Ebenso verträumt wirken die kleinen Weinbauorte mit ihren Fachwerkbauten, die vom Rheinufer zu sehen sind.

Rhein in Flammen 2014 am Loreley-Felsen

Die Schiffe fahren im Konvoi Richtung des berühmten Loreley-Felsens, der in der engen Rheinschleife liegt. Wie dicht die Schiffe in Richtung der Loreley fahren können, hängt jedoch vom Wasserstand und der Ankunftszeit ab. Danach geht es weiter Richtung Trechtingshausen und Niederheimbach, wo sich alle Schiffe treffen. Nach Anbruch der Dunkelheit wird das erste Feuerwerk etwas unterhalb der bengalisch beleuchteten Burg Reichenstein gezündet.

Weiter geht es vorbei an der beleuchteten Burg Rheinstein in Richtung Assmannshausen, wo in den Weinbergen das zweite Großfeuerwerk entfacht wird. Da die Besucher vom Schiffsdeck der Ausflugsschiffe einen Rund-um-Blick genießen können, stehen sie inmitten des bunten Lichtermeers. Auf der gegenüberliegenden Seite von Assmannshausen werden an der Ruine Ehrenfels, am Mäuseturm sowie an der Burg Klopp in Bingen weitere Feuerwerke entfacht. Das große Finale erfolgt bei Rüdesheim, wo ein weiteres Großfeuerwerk gezündet wird.

Die Rückkehr zur Ablegestelle erfolgt gegen Mitternacht, wo die Gäste die Sommernacht am Rhein bis in die frühen Morgen genießen und natürlich feiern können.
Schiffskarten für das Event Rhein in Flammen können bei der Rüdesheim Tourist AG oder der Tourist-Information in Bingen in unterschiedlichen Preiskategorien erworben werden. Die Preise variieren, je nachdem, für welches Schiff und welche Leistungen sich die Besucher entscheiden. Nicht alle Schiffe haben eine Live-Band an Bord. Ebenso sind die Preise davon abhängig, ob ein Buffet oder Menü gebucht werden.

Rhein in Flammen in Oberwesel: Live-Musik auf dem Oberweseler Weinmarkt

Auf dem historischen Marktplatz trifft man schon am Samstag auf dem Oberweseler Weinmarkt auf Live-Musik zwischen den bunten Weinlauben der Winzer. Über 150 Weine aus dem Mittelrheintal wollen verkostet werden. Der Festumzug mit Motivwagen am Weinmarkt-Sonntag ist ein weiteres Highlight.

Das Brillant-Feuerwerk wird im Jahr 2014 völlig synchron zur Musik abgebrannt weren. Digital gezündete Feuerwerkskörper machen dies möglich. Pyro-Musical nennt sich die Spezialität. Über 50 Schiffe fahren im Schiffskorso stromaufwärts nach Oberwesel und funkeln in der Nacht mit ihrer Schiffsbeleuchtung. An der Loreley leuchten am Felsen Bengalfeuer an der engsten und zugleich tiefsten Stelle des Rheins.Sobald die Schiffe die Stadt erreichen, beginnt das Feuerwerk.

Rhein in Flammen 2014: Fröhliches Feiern am Niederwalddenkmal in Rüdesheim

Rhein in Flammen 2014 vom Ausflugsschiff aus zu erleben, ist für viele sehr reizvoll, da die Schiffe, die den Rhein passieren, im richtigen Moment am richtigen Ort sind und vom Deck aus einen optimalen Blick auf alle Attraktionen bieten. Dennoch herrscht auch an Land ein fröhliches Treiben der feiernden Besucher. Ob in Bingen oder auf der gegenüberliegenden Rheinseite in Rüdesheim findet zum Anlass des Großfeuerwerkes ein Volksfest statt.

Am Kulturufer in Bingen zwischen der Autofähre und dem historischen Mäuseturm werden zum Anlass des Feuerwerk-Events Rhein in Flammen 2014 Sitzgelegenheiten und Verkaufsstände bereit gestellt, so dass Gäste Gelegenheit zum gemütlichen Miteinander und Feiern haben. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgen Live-Bands, die für eine fröhliche Stimmung sorgen.

Ebenso kräftig wird in Rüdesheim am Niederwalddenkmal gefeiert. Rüdesheimer Winzer und Gastronomen bieten regionale Weine und leckere Spezialitäten an, so dass es sich die Gäste richtig gut gehen lassen können. Während die Winzer schon am späten Vormittag zur Weinprobe einladen, beginnt am Niederwalddenkmal um 21 Uhr die Livemusik. Auch Rhein in Flammen 2014 wird wie im Vorjahr von der Band Chillwell mit Rock und Pop begleitet.

Ebenso bietet der Niederwald-Denkmal den Vorteil, dass der Standpunkt einen freien Blick auf immerhin drei der Großfeuerwerke bietet. Hierzu gehören das bengalische Licht sowie das Feuerwerk auf der Burg Klopp des gegenüberliegenden Bingens, ein zweites vom Panoramaweg Rüdesheim sowie eines Feuerwerks, das direkt auf dem Rhein gezündet wird. Ob nun vom Schiff aus oder von Land- das Großfeuerwerk des Events Rhein in Flammen 2014 wird sicher zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Share.

Über Klaus Müller-Stern

Ich bin Klaus Müller-Stern, 25 Jahre jung. Mein Studium des Maschinenbaus macht mir Spaß. In meiner Freizeit reise ich gerne. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung fürs Reisen freien Lauf.

Leave A Reply