Von Leipzig nach Prag

0

Von einem traditionellen und dennoch dynamischen Ausgangspunkt wie Leipzig bis hin zur einmaligen und atemberaubenden Landschaftskulisse des Elbsandsteingebirges. Während die größte Stadt in Sachsen für einen gemütlichen aber dennoch urbanen und weltoffenen Flair sorgt, kann in dem aus Sandstein bestehenden Gebirge eine romantische, wilde oder auch aktive Ader entdeckt werden.

Leipzig: Eine der lebendigsten Städte Deutschlands

Wer aus dem Norden oder der goldenen Mitte Deutschlands kommt und nach Prag will, den führt kein Weg an der modernen und gleichzeitig historischen Stadt Leipzig vorbei. Die Stadt selbst vereint über 560 Tausend Einwohner auf multikultureller Basis und verbindet somit viele Kulturen in vielerlei Hinsicht. Da Leipzig viele versteckte Sehenswürdigkeiten bietet, zahlt es sich aus sich vorher zu informieren. Hierzu steht die Leipziger Tourismus Information gerne zur Verfügung.

Die Innenstadt bietet ein besonders schönes Ambiente um durch die kleinen Geschäfte zu bummeln. Hier findet schon seit 850 Jahren reger Handel auf den Messe- und Handelsplätzen statt. Dies erklärt auch die Verbindung der liebevoll restaurierten Passagen und Messehäusern. Moderne Architektur wurde hierbei mit der Renaissance verbunden. Die Mädler-Passage bildet hier ein wahres Highlight und ist die prachtvollste Ladenpassage der Messestadt. An 15 in der Stadt verteilten Plätzen findet zusätzlich ein Wochenmarkt statt, welcher zum Schmökern einlädt.

Video: ZDF Doku: Das neue Leipzig – Hip und cool in alten Bauten (2013)

Möchte man in eine ältere Epoche eindringen, so lohnt sich ein Rundgang durch die Passagen und Messehäuser der Altstadt. Die Nikolaikirche, das alte Rathaus und das Pelzgewerbehaus bilden hier auf diesem Rundgang die Höhepunkte. In der Nähe der Altstadt lädt auch der Zoologische Garten Leipzig zur Begutachtung von über 900 Tierarten ein.

Bevor in das Nachtprogramm gestartet wird, kann eine Stärkung in über 1.400 Restaurants, Cafes und Bars zu sich genommen werden. Von der günstigen Studentenkneipe, über ein normales Wirtshaus bis hin zu hochklassiger Gourmetküche, ist hier alles vertreten. Nach einem guten Essen beginnt das Nachtleben. Zahlreiche Gaststätten und Kneipen genauso wie das Schauspielviertel und die Szenemeile Karli warten auf Besucher.

Als Unterkunft stehen sowohl Hotels, Jugendherbergen, Privatpensionen aber auch Campingplätze zur Verfügung.
Beim Verlassen der Stadt, sollte ein kleiner Schwenk über die Baumwollspinnerei der Stadt Leipzig unternommen werden. Die alte Backstein-Fabrikanlage ist noch immer gut erhalten und wird von Künstlern der Moderne mitgestaltet. Eine Führung lohnt sich!

Von einem traditionellen und dennoch dynamischen Ausgangspunkt wie Leipzig bis hin zur einmaligen und atemberaubenden Landschaftskulisse des Elbsandsteingebirges. (#01)

Von einem traditionellen und dennoch dynamischen Ausgangspunkt wie Leipzig bis hin zur einmaligen und atemberaubenden Landschaftskulisse des Elbsandsteingebirges. (#01)

Porzellan, Wein und architektonische Meisterwerke

Die Reise nach Dresden, der Landeshauptstadt von Sachsen, führt durch eine reizvolle landschaftliche Gegend mit vielen Feldern und kleinen Dörfern entlang der Elbe. Eines dieser Dörfer ist Meißen und hier ist ein Stopp unbedingt zu empfehlen. Die staatliche Porzellanmanufaktur produziert seit über 300 Jahren Porzellan in allen möglichen Formen und Bemalungen. Es versteht sich von selbst, dass hier auf Tradition gesetzt wird. Aufwendig wird das Porzellan per Hand geformt und ebendfalls von Hand bemalt. Die Schauwerkstätten vermitteln den Besuchern ein besonders realitätsnahes Beispiel der Herstellung. Für historisch Begeisterte lohnt sich ebenfalls die Besichtigung der Albrechtsburg, des Dom zu Meißen und der historischen Altstadt.

Radebeul ist eine kleinere Vorstadt vor Dresden und liegt entlang der Durchzugsstraße und an der Elbe. Eine kleine Zeitreise kann durch die Besichtigung des DDR Museums und des Bismarckturms unternommen werden. Weitaus sehenswerter sind aber die kleinen Straßen, welche sich bis nach Höflößnitz winden. Besonders Weinliebhaber werden an dem ökologisch zertifizierten Weingut schnell Gefallen finden.

Video: DRESDEN – die zauberhafte Barockhauptstadt Deutschlands – Teil 1 „Semperoper – Dresdner Zwinger“

Wer sich ein Wohnmobil gemietet hat, bei Erento ist dies problemlos möglich oder es sogar sein eigen nennen kann, für denjenigen kommt eigentlich nur der Stellplatz Wiesentorstraße in Frage. Dieser liegt zentral in der Stadt an der Elbe. Die Altstadt kann einfach über eine der zahlreichen Brücken erreicht werden. In ein paar Geh-Minuten sind auch die Elbwiesen erreichbar. Die saftigen grünen Wiesen laden Besucher zum erholen ein und dienen als Strand zum Baden an der Elbe. Während man seine Füße in das kühle Nass der Elbe steckt, können Heißluftballons beobachtet werden, welche sich langsam in den Himmel empor heben.

Hotspots für Touristen bilden der Zwinger, ein riesiger barocker Gebäudekomplex mit wunderschöner Gartenanlage. Die Anlage begeistert sowohl architektonisch, als auch mit tollen Museen welche die mittelalterliche Geschichte beinhalten. Der immergrüne Garten ist gespickt mit Orangenbäumen und lädt zu jeder Jahreszeit zu einem Spaziergang ein. Noch beliebter ist die Frauenkirche, welche sich nur wenige Meter weiter befindet. Für Fans der Oper bietet sich außerdem ein Besuch in der Semperoper Dresden an.

Sobald die Stadt Dresden wieder verlassen wird, umgibt einen sofort wieder das Elbsandsteingebirge. Um die wunderschöne malerische Landschaft in vollen Zügen genießen zu können, sollte ein kleiner Umweg in Richtung des Nationalparks der sächsischen Schweiz in Kauf genommen werden. (#02)

Sobald die Stadt Dresden wieder verlassen wird, umgibt einen sofort wieder das Elbsandsteingebirge. Um die wunderschöne malerische Landschaft in vollen Zügen genießen zu können, sollte ein kleiner Umweg in Richtung des Nationalparks der sächsischen Schweiz in Kauf genommen werden. (#02)

Wanderwege durch kahlen Sandstein

Sobald die Stadt Dresden wieder verlassen wird, umgibt einen sofort wieder das Elbsandsteingebirge. Um die wunderschöne malerische Landschaft in vollen Zügen genießen zu können, sollte ein kleiner Umweg in Richtung des Nationalparks der sächsischen Schweiz in Kauf genommen werden. Die Straße schlängelt sich genauso durch das Elbsandsteingebirge, wie die Elbe selbst. Durch die kleine Ortschaft Lohmen, weiter zu einer Besichtigung des eindrucksvollen Schloss Hohnstein. Von hier beginnen außerdem gefühlte eine Million Wanderwege, welche zur sportlichen Aktivität einladen. Viele dieser Wege führen zu steilen Felswänden, welche vor allem bei Kletterern sehr beliebt sind.

Bad Schandau ist ein besonders abgelegenes Plätzchen und sehr idyllisch. Die Zeit scheint hier still zu stehen und „Stress“ ist ein Fremdwort. Während viele dieses Örtchen als Ausgangspunkt für Wanderungen oder für eine Fahrt mit der historischen oberelbischen Bahn nutzen, zieht die kurvige Straße viele Motorradfahrer an. Eine tolle Aussicht über die wundervolle Natur kann von der Bastei genossen werden. Für noch mehr Entspannung stehen Wellness-Hotels und Thermen zur Verfügung.

Um den Weg in die tschechische Hauptstadt fortzusetzen, empfiehlt sich die Weiterfahrt entlang der atemberaubenden Kulisse des Nationalparks. Die Elbe begleitet einen weiterhin. Wem der Sinn allerdings noch nach etwas mehr Aktivität oder historischem Wissen steht, der sollte die Elbe überqueren und nach Königstein reisen, so wie es schon die alten Ritter taten. Die Festung Königstein ist eine der größten Bergfestungen in Europa und noch äußerst gut in Schuss. Für die Entdeckung der Festung sollte mindestens ein ganzer Tag eingeplant werden. Damit sich Kinder so richtig auspowern können, steht ein Hochseilklettergarten im Königstein Wald bereit.

Mit 1,3 Millionen Einwohner ist Prag eine große multikulturelle Hauptstadt. Gesichter aus aller Welt können hier angetroffen werden. Dementsprechend voll ist die Innenstadt, um nicht überlaufen zu sagen. Dennoch ist ein Spaziergang durch die Altstadt von Prag einfach nur zauberhaft. (#03)

Mit 1,3 Millionen Einwohner ist Prag eine große multikulturelle Hauptstadt. Gesichter aus aller Welt können hier angetroffen werden. Dementsprechend voll ist die Innenstadt, um nicht überlaufen zu sagen. Dennoch ist ein Spaziergang durch die Altstadt von Prag einfach nur zauberhaft. (#03)

Das historische Böhmen

Durch die dicht bewaldete Landschaft und das Elbsandsteingebirge fällt es zunächst nicht wirklich auf, dass man sich entlang der tschechischen Grenze bewegt. In nur 20 Minuten befindet man sich bereits an der Grenze zum Nachbarstaat. Innerhalb von einer weiteren Stunde, kann die tschechische Hauptstadt Prag erreicht werden. Auf den Weg zur früheren historischen Hauptstadt Böhmens, wird weiterhin die malerische Landschaft des Elbsandsteingebirges durchquert. Abwechselnd zieren hier grüne Felder und kahler Sandstein die landschaftliche Kulisse. Mit 1,3 Millionen Einwohner ist Prag eine große multikulturelle Hauptstadt.

Video: Die tschechische Hauptstadt Prag | Euromaxx city

Gesichter aus aller Welt können hier angetroffen werden. Dementsprechend voll ist die Innenstadt, um nicht überlaufen zu sagen. Dennoch ist ein Spaziergang durch die Altstadt von Prag einfach nur zauberhaft. Eine Überquerung der aus dem 14. Jahrhundert stammenden Karlsbrücke sollte frühestens nach Dämmerungseinbruch erfolgen. Die Beleuchtung schimmert dann in allen Farbtönen in der Moldau. Straßenmusiker sorgen für eine musikalische Unterlegung, während die Brücke überquert wird. Das Ambiente in der Altstadt von Prag lässt Besucher mit einem offenen Mund zurück. Nicht umsonst ist dieser zeitlose und dennoch lebendige Teil der Stadt zum Weltkulturerbe gekürt worden.

Wer sich vom Massentourismus etwas abheben will, der kann die Prager Burg erforschen. Das Lobkowitz Palais bietet ein kleines Museum direkt in der Anlage der Burg. Auch müde Füße finden in dem kleinen aber feinen Kaffee Entspannung. Und wenn man sich schon in der Prager Burg aufhält, ist auch der Veitsdom ein Pflichtbesuch. Die schimmernden bunten Fenster der Basilika erstrahlen förmlich unter Sonneneinstrahlung.

Für alle, die auf der Heimreise noch immer nicht genug vom Elbsandsteingebirge haben, können weitere Zwischenstopps im Schloss Moritzburg, Loschwitz oder Schloss Albrechtsberg eingelegt werden.


Bildnachweis:© Shutterstock-Titelbild: Zoonar GmbH  -#01: tichr -#02: EvgeniiSakaliuk  -#03: Catarina Belova

Share.

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply