Wohnmobile: Kanada Wohnmobil-Reisen günstig buchen

0

Wohnmobil-Reisen durch Kanada wollen gut geplant sein. Bevor man sich die Frage nach einem günstigen Vermieter stellt, sollte man zunächst die Details zur Reise überlegen. Möchte man die Städte kennenlernen? Möchte man mehr die Weite des Landes in der freien Natur erleben? Wohnmobile bieten sich für eine Erkundung der unberührten Natur in Kanada an. Die Entfernungen zwischen den Städten und Siedlungen sind oftmals sehr groß und auf der Rundreise mit dem Wohnmobil durchmisst man menschenleere Gegenden. Eindrucksvolle Bilder prägen sich dem Urlauber aus Deutschland ein.

Wohnmobile in Kanada: wann soll die Reise stattfinden?

Will man den Indian Summer (fall foliage) erleben, dann sollte man seine Reise eher für das späte Jahr planen. Mit dem Indian Summer ist auch schon ein wenig die Entscheidung für Kanadas Osten gefallen. Denn der Indian Summer kann zwar auch um Westen sehr schön sein, doch ist der Anblick im Osten nicht zu übertreffen. Das Okanagan Valley beispielsweise ist im Juni schön und mild, kann zu einem späteren Zeitpunkt ab Juli jedoch sehr heiß werden. Das will man im Wohnmobil eventuell dann doch nicht erleben.

Ziel der Rundreise mit dem Wohnmobil durch Kanada?

Auch wenn wir gerade Ost-Kanada hervorgehoben haben, es gibt noch wesentlich mehr lohnenswerte Reiseziele in Kanada. Da wäre das Okanagan Valley zu nennen, welches mehr im Westen des Landes zu finden ist. Oder beispielweise Vancouver Island und natürlich die Rockies.

Was Viele nicht wissen: in Kanada wird Wein angebaut. Die Wineries in Kanada sind nicht so bekannt wie die großen Weingüter in Frankreich, Australien, Südafrika und Deutschland. Dennoch sind die Wine Regions unter anderem um Kelowna im Okanagan Valley eine Reise wert. Die Weißweine brauchen sich hinter dem Qualitätsstandard europäischer Weine nicht verstecken. Die Preise sind aber doch um einiges höher. Für eine Flasche kanadischen Weins muss man schon 16 Dollar aufwärts rechnen. Eine Weinprobe, so wie man sie hier in Deutschland kennt, ist dort allerdings in den Wineries nicht möglich. Man darf sich jedoch ein Glas Wein zum nicht ganz preiswerten Preis dort kaufen.

Wer die Weingüter mit dem Wohnmobil anfährt, tut gut daran, sich wegen der Degustation und Führung vorab anzumelden. Dann kann man auch fragen, ob es möglich ist, mit dem Wohnmobil über Nacht auf dem Areal der Winery zu bleiben. Nach dem Genuss der wohlschmeckenden Weine ist das sicher sinnvoller, als nach dem nächsten Camping Ground (in Kanada: Campingplätze) Ausschau zu halten.

Auswahl der Wohnmobil Vermietung in Kanada

Grundsätzliche Frage: in Deutschland buchen?

Wer ein Wohnmobil mietet, kann dies bei einem deutschen Anbieter tun oder bei einem kanadischen Anbieter. Wo liegt der Unterschied? Es ist das Reiserecht. Der Verbraucherschutz ist in Deutschland wesentlich ausgeprägter als in Kanada. Wer in Kanada bucht, gleich ob dort vor Ort oder per Internet, bucht nach kanadischem Recht. Wer bei einem Anbieter in Deutschland bucht, dessen Buchung unterliegt dem deutschen Recht. Solange es bei der Reise keine Komplikationen gibt, ist dies sicher belanglos. Interessanter wird es bei einem Unfall oder wenn zugesagte Leistungen nicht oder nicht vereinbarungsgemäß erbracht werden.

Wir wollen an dieser Stelle zwei Anbieter aus Kanada kurz vorstellen.

Fraserway RV

Fraserway RV ist einer der größeren Vermieter von Wohnmobilen in Kanada. Fraserway hat Niederlassungen an verschiedenen Standorten in Kanada: Abbotsford, Calgary (Airdrie), Edmonton, Kamloops, Lacombe, Penticton, Toronto (Cookstown), Halifax, Vancouver (Delta) und in Whitehorse. Dies ist ein vergleichsweise dichtes Netz an Servicepunkten und Möglichkeiten, das gemietete Wohnmobil abzuholen und auch später wieder zurückzugeben.

Hier die Kontaktdaten der Zentrale:
FRASERWAY RV – Halifax, Nova Scotia
726 Rocky Lake Road
Bedford, NS B4A 2T7
Telefon: +1/902-835-8377

Holiday-Home-Car Edmund Kunke

Holiday-Home-Car ist ein kleinerer Anbieter in Vancouver. Edmund Kunke ist Deutscher – genauer: er ist Pfälzer – und es ist schon angenehm, in einem anderen Land mit einem Landsmann zu sprechen. Edmund Kunke ist vor vielen Jahren aus Deutschland ausgewandert, gründete sein Unternehmen Holiday-Home-Car und vermietet nun in Kanada Wohnmobile an deutsche Urlauber.

Edmund Kunke bietet auch einen Transferservice vom Flughafen direkt zum Wohnmobil an. So spart man sich den teuren (Taxi) oder mühevollen Weg (Bus) vom Flughafen in die Stadt. Auf das Besorgen der Ausrüstungsgegenstände vom Grillanzünder bis zum Hundefutter erledigt er gerne. Das unterscheidet ihn eben ein wenig von den großen Anbietern.


Bildnachweis: © morguefile.com – ArielleJay

Über Klaus Müller-Stern

Ich bin Klaus Müller-Stern, 25 Jahre jung. Mein Studium des Maschinenbaus macht mir Spaß. In meiner Freizeit reise ich gerne. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung fürs Reisen freien Lauf.

Leave A Reply