Campingplätze Deutschland: Die wichtigsten Infos zum Campingurlaub

0

Campingurlaub wird unter den Deutschen immer beliebter. Campingplätze in Deutschland erfreuen sich an den steigenden Besucherzahlen. Doch wie findet man den passenden Platz für seine Bedürfnisse?

Zahllose Campingplätze: Deutschland als Traum für Camper

Wer Deutschland als Eldorado für Campingliebhaber bezeichnet, übertreibt dabei keinesfalls. In Deutschland findet man alles: das stürmische Meer, traumhafte Täler, malerische Berge und paradiesische Seen. Warum also in die Ferne gehen, wenn man alles, was das Camperherz begehrt, vor der eigenen Haustür finden kann?

Campingplätze in Deutschland sind so vielfältig wie das Land selbst: Mit Nord- oder Ostsee, dem Rheintal oder dem Süden mit zahlreichen Seen werden die unterschiedlichsten Erwartungen und Bedürfnisse erfüllt. Die landschaftliche Vielfalt sorgt Jahr für Jahr dafür, dass sich auf den Campingplätzen in Deutschland mehr Urlauber tummeln als im Vorjahr.

Und diese Gäste kommen nicht nur aus Deutschland selbst. Auch bei ausländischen Urlaubern werden deutsche Campingplätze immer beliebter.

Wer Deutschland als Eldorado für Campingliebhaber bezeichnet, übertreibt dabei keinesfalls. (#01)

Wer Deutschland als Eldorado für Campingliebhaber bezeichnet, übertreibt dabei keinesfalls. (#01)

Campingplätze in Deutschland: Rankings, Campingführer und Top-Ten-Listen

Während erfahrene Camper schon längst Stammgäste auf ihrem Lieblingsplatz sind, müssen sich Neulinge erstmal einen Campingplatz aussuchen, der ihren Erwartungen entspricht und der zu ihnen passt. Das ist hierzulande gar nicht so einfach, was vor allem an der unfassbar großen Auswahl von Campingplätzen in Deutschland liegt. Der ADAC alleine führt in seinem Campingführer 1165 Campingplätze für Deutschland auf.

Solche Campingführer sind für unerfahrene Camper ein guter erster Weg, sich einen Überblick über mögliche Ziele für den ersten Campingurlaub zu verschaffen. So beurteilen der ADAC und seine Tester in jedem Jahr die Sanitärausstattung der Plätze, das Gelände, die grundsätzliche Versorgung, die Freizeitangebote und die Badegelegenheiten.

Aus all diesen Faktoren errechnete der Automobilclub dann eine Gesamtbewertung. Campingplätze in Deutschland mit der Höchstwertung erhalten fünf Sterne und das Prädikat ADAC „BestCamping“. Die Auszeichnung gilt allerdings jeweils nur für ein Jahr, im Folgejahr müssen sich die Plätze dann bei einer Überprüfung erneut beweisen.

Ein anderer Weg, sich über die unzähligen Campingplätze in Deutschland zu informieren und so den passenden Platz für sich selbst zu finden, sind Rankings von Campingportalen im Internet. Die meisten Seiten setzten dabei auf eine Bewertung der Plätze, die durch ihre registrierten Nutzer stattfindet.

Es sind also keine Tester, die den Platz bewerten, sondern die Camper selbst, die ihre Plätze natürlich dementsprechend gut kennen. Solche Bewertungen sind natürlich nicht so objektiv wie die offiziellen Tester, zeichnen sich aber durch eine besondere persönliche Art aus.

In diesen Fällen werden die Bewertungen immerhin von Campern geschrieben, die die Plätze nicht selten in- und auswendig kennen. Für persönliche Erfahrungsberichte, Geheimtipps und Schilderungen über die Gemeinschaft vor Ort eigenen sich solche Camperbewertungen deshalb besonders.

Wer sich nicht durch unzählige Campingseiten klicken möchte, um geeignete Campingplätze in Deutschland für sich zu finden, kann auch auf ein Portal wie CARAVANING zurückgreifen. Solche Seiten berechnen anhand der Bewertung von mehreren Websites wie zum Beispiel www.zoover.com und www.camping.info eine Gesamtnote und erstellen anhand dieser Note ein Ranking der besten Campingplätze in Deutschland. Die Top-Ten-Liste von CARAVANING findet sich hier: www.caravaning.de.

Beliebte Campingplätze in Deutschland: Der Norden liegt ganz vorne

Wer in Deutschland campen will, den zieht es offensichtlich oft zum Meer. Egal, ob man einen Blick in den offiziellen Campingführer von ADAC oder auf Campingseiten im Internet wirft: Campingplätze im Norden von Deutschland sind regelmäßig ganz vorne mit dabei.

Die beliebtesten Zielorte für Camper liegen in den Bundesländern Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Brandenburg. Gerade an der deutschen Küste finden sich einige der besten Campingplätze in Deutschland, was sicher oft an dem direkten Zugang zu Strand liegt. Auch die deutschen Inseln stehen bei Campern in Deutschland hoch im Kurs.

Natürlich gibt es Camper, die es eher in die Berge zieht, die aber nicht ganz auf ein wenig Wasser verzichten wollen. Denn besonders im Sommer ist so ein Sprung ins kalte Nass ja recht erfrischend. An die Küste muss man deshalb trotzdem nicht. Besonders in Bayern finden sich in schönster Lage unzählige Campingplätze mit einem natürlichen Wasserzugang in Form eines Sees.

Sollte der Platz weder am Meer noch an einem See liegen, ist in der Regel ein Schwimmbad vorhanden. Hier reicht das Repertoire von einem einfachen Becken bis zur Badelandschaft. Und das ist oft nicht alles. Viele Campingplätze in Deutschland verfügen mittlerweile über einen eigenen Spa- und Wellnessbereich.

Campingplätze Deutschland: Besonders in Bayern finden sich in schönster Lage unzählige Campingplätze mit einem natürlichen Wasserzugang. (#02)

Campingplätze Deutschland: Besonders in Bayern finden sich in schönster Lage unzählige Campingplätze mit einem natürlichen Wasserzugang. (#02)

Campingplätze Deutschland: Die Top-Eight

Das folgende Ranking listet einige der besten Campingplätze in Deutschland. Natürlich gibt es noch viele andere hervorragende Ziele für den eigenen Campingurlaub. Diese Liste soll lediglich eine kleine Auswahl darstellen. Wer sich für eine der besten Campingplätze in Deutschland als Ziel für seinen nächsten Urlaub entscheidet, muss sich allerdings beeilen: Die Stellplätze sind rasch vergeben.

Insel-Camp Fehmarn

Dieser Campingplatz in Schleswig Holstein gehört zu den jüngeren Plätzen in Deutschland. Die erst im Jahr 2001 erbaute Anlage besitzt vor allem einen tollen Strand. Hier muss man zudem auf etwas Luxus nicht verzichten: Dieser Platz zeichnet sich nämlich durch eine recht exklusive Ausstattung aus. Für alle Urlauber, die Entspannung suchen, gibt es außerdem ein Wellnessangebot.

Video: Insel Camp Fehmarn

Camping Lux Oase

Der Platz Lux Oase liegt zwar nicht am Meer, das tut seiner Beliebtheit aber offenbar keinen Abbruch. Er ist nämlich der erste Campingplatz mit fünf Sternen im Bundesland Sachsen. Er wird kontinuierlich weiterentwickelt und kann mit einer schönen Lage an einem Stausee nahe Dresden und einem Wellnessbereich beeindrucken.

Camping Hopfensee

Im schönen Allgäu bei Füssen finden Camper hier Kureinrichtungen, Entspannung und Wellness. Für die kleinen Camper gibt es außerdem eine Kinderspielhalle. Dieser Spitzenplatz besitzt außerdem eine Golfakademie. Um das leibliche Wohl muss man sich auch keine Gedanken machen. Feine Gastronomie sorgt für einen rundum gelungenen Campingurlaub.

Video: Camping Hopfensee

Camping Rosenfelder Strand

Wer es ein bisschen komfortabler mag, auch beim Campen, ist hier richtig. Der Campingplatz im Kreis Ostholstein zeichnet sich nicht nur durch eine gute Gastronomie, sondern auch durch einen umfangreichen Service und ein breit gefächertes Freizeitangebot aus. Zudem verfügt der Platz über einen eigenen Naturstrand und sogar Anlegeplätze für Boote.

Camping Wulfener Hals

Nicht jeder sucht auf einem Campingplatz Entspannung. Dafür gäbe es auch wirklich bessere Orte. Und auf dem Campingplatz Wulfener Hals auf der Insel Fehmarn findet man alles, was man für einen sportlichen Urlaub benötigt. In dem großzügigen Park finden sich unter anderem ein Golfplatz und eine Skatehalle für die jüngeren Camper. Auch Wassersport kann man dort betreiben.

Video: Stellplatz-Tipp Wulfener Hals | Fehmarn | Schleswig-Holstein

Campingpark Havelberge

Dieser Campingplatz liegt in der Mecklenburgischen Seenplatte. Wer direkten Wasserzugang möchte, ist hier an der richtigen Stelle: Das großzügiges Areal liegt direkt am Woblitzsee. Für Camping mit der Familie gibt es hier alles, was das Herz begehrt. Dazu gehören zum Beispiel ein Kanuzentrum, ein Waldseilgarten, verschiedene Wellnessangebote sowie viele Aktivitäten und Veranstaltungen.

Camping Münstertal

Im Münstertal im Schwarzwald gelegen ist dieser Campingplatz vor allem etwas für Familien mit unternehmungslustigen Kindern. Junge Camper können hier Kletterfelsen besteigen, sich auf dem Abenteuerspielplatz austoben oder im Reitstall alles rund ums Pferd lernen. Für die Eltern und älteren Camper gibt es tollen Kur- und Wellnessangebote direkt am Platz.

Video: Campingplatz Münstertal im Schwarzwald

Hegau-Familien-Camping

Dieser Platz, gelegen in Hegau in Baden-Württemberg, hat so einiges zu bieten. Für entspannungsfreudige Urlauber gibt es hier ein großes Hallenbad mit einer eigenen Sauna. Wer lieber in der Natur unterwegs ist, kann sich am Natursee vergnügen. Ein toller Familienurlaub wird durch die vielen Aktivitäten ermöglicht. Dazu gehören ein Spielezelt und ein Minigolfplatz.


Bildnachweis:© Shutterstock – Titelbild: Norman Nick – #01: Olesia Bilkei – #02: LaMiaFotografia

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply