HCT: Die 7 besten Tipps á la Hamburg City Tourist

0

Hamburg – moderne Stadt, architektonische Besonderheit, Anbieter kultureller und gastronomischer Leckerbissen. Diese Stadt vereint Moderne und Vergangenheit auf ganz besondere Weise und bietet sich für eine Sightseeingtour von ungeahnter Länge an. HCTHamburg City Tourist – bringt Sie auf die besten Ideen rund um die Entdeckung von Sehenswürdigkeiten und lässt Sie in Hamburg aktiv werden.

HCT rät: Hamburgs Hafen entdecken

Mit HCT lässt sich Hamburg auf leichte Weise erkunden – nämlich vom Schiff aus. Der Hafen selbst ist beiderseitig der Elbe gelegen und durchzieht die ganze Stadt. Durch Hafenrundfahrten (Große oder Kleine Hafenrundfahrt) erkunden Sie bequem die Umgebung. HCT empfiehlt dabei auch die Nutzung der Hafen-Fähren, die zum Verkehrsverbund Hamburg gehören. Auch das Alsterschippern ist laut HCT immer ein Erlebnis, diese Schiffsrundfahrten führen durch die angrenzenden Kanäle durch die Stadt. Wer lieber per pedes unterwegs ist, dem sei der Hafenrundgang empfohlen.

Sie mögen es etwas größer? Vom Cruise Center in Hamburg legen Kreuzfahrtschiffe wie die Queen Mary 2 ab. HCT weiß hierzu Genaueres und lässt Sie gern mit dem Schiff entführen.

Mit der HCT die Hafencity erkunden

Entdecken Sie mit HCT die Besonderheiten von Hamburg und lernen Sie die Hafencity kennen. Diese entstand im Hafen und umfasst auf der einen Seite Büro- und Verwaltungsgebäude, auf der anderen Seite gastronomische Einrichtungen und Freizeitangebote. Die Elbphilharmonie und das Miniatur Wunderland sind hier zu finden. Die „größte Baustelle Europas“ ist allerdings noch längst nicht fertiggestellt und so bleibt laut HCT das Bauprojekt durchaus noch eine Weile interessant.

Mit HCT die Sehenswürdigkeiten in Hamburg erkunden

Bei einer Sightseeingtour durch Hamburg dürfen Sie laut HCT den Hamburger Michel nicht verpassen, er ist schließlich das Wahrzeichen der Stadt. Für Freunde klassischer Musik interessant: Hier in der St. Michaelis Kirche werden regelmäßige Konzerte abgehalten, die sich größter Beliebtheit erfreuen.

Sehenswert sind aber laut HCT auch das Hamburger Rathaus, die St.-Nikolai-Kirche und natürlich die bereits angesprochene Modelleisenbahnanlage Miniatur Wunderland. Rund 1,2 Millionen Menschen besuchen diese Attraktion – pro Jahr! Die Welt ist hier im Maßstab 1:87 dargestellt, acht Themengebiete werden dabei erfasst. HCT empfiehlt, sich vorab Tickets zu reservieren, was über das Internet kostenfrei möglich ist.

Mit HCT entdecken Sie aber auch die Welt der Wachsfiguren, und zwar durch das Panoptikum. Dieses ist privat geführt und steht direkt neben dem Musical-Theater-Operettenhaus auf St. Pauli.

Lassen Sie sich mit HCT aber auch in das AuswanderermuseumBallinStadt“ entführen, in das Planetarium im Stadtpark oder in den Bunker. Dieser wurde im Zweiten Weltkrieg erbaut und diente der Flugabwehr. Ein Danceclub, Agenturen und Medienagenturen sind heute hier untergebracht.

Kennen Sie die Speicherstadt? Wenn nicht, dann wird es höchste Zeit, sich dieses Wohn- und Geschäftsviertel anzuschauen, das aus dem früheren Warenlager im Hafen gebaut wurde. Hier gibt es auch den Hamburg Dungeon, eine Art Show, Fahrgeschäft und Gruselkabinett in Einem.

Sie möchten den Markt in der Stadt erleben? Besuchen Sie den Fischmarkt, der westlich der Landungsbrücken an der Uferpromenade abgehalten wird. Termin ist dafür jeden Sonntag in den Morgenstunden und die Marktschreier lassen dieses Ereignis niemanden verpassen. Angeboten werden Fisch, Gemüse, Pflanzen und diverse Süßigkeiten. Besonders junge Leute flanieren sonntags auf dem Fischmarkt, wenn die Nacht wieder einmal sehr lang war, der Tag aber noch nicht richtig angefangen hat.


Bildnachweis: © morguefile.com – Seemann

Über Klaus Müller-Stern

Klaus Müller-Stern

Ich bin Klaus Müller-Stern, 25 Jahre jung. Mein Studium des Maschinenbaus macht mir Spaß. In meiner Freizeit reise ich gerne. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung fürs Reisen freien Lauf.

Leave A Reply