10 Ideen für ein verlängertes Wochenende

0

Ein verlängertes Wochenende kann oft schon ausreichen, um einfach einmal wieder etwas Kraft zu tanken und sich vom Alltag zu entspannen. 10 abwechslungsreiche Ideen für einen Kurztrip gibt es hier.

Warum Kurzurlaube so viel Charme haben

Jedes Jahr wieder freuen sich Singles und Familien gleichermaßen auf den großen Urlaub und können es kaum erwarten, für mehrere Wochen dem Alltag zu entfliegen und sich zu entspannen. Dabei muss es gar nicht immer der lange Urlaub sein, wenn die Kraft langsam nachlässt. Schon ein verlängertes Wochenende reicht aus, um frisch gestärkt zur Arbeit zu gehen.

Wem zwei Tage zu wenig sind, der kann auch die Brückentage 2017 nutzen und sich mit diesen sogar noch ein paar mehr freie Tage verschaffen. Oft reicht schon ein Tag Urlaub aus, um aus einem Wochenende gleich fünf Tage frei zu machen. Das ist natürlich optimal für eine kleine Reise, denn so sind An- und Abreise mindestens ebenso entspannt wie der Kurzurlaub selbst und es kann sogar auch ein wenig weiter weg gehen. Vom Stadtbummel in einer europäischen Stadt bis hin zu langen Wanderungen durch die Natur ist bei einem verlängerten Wochenende alles möglich.

Für einen Kurzurlaub mit Kindern lohnt sich ein Ausflug nach Stralsund ins Ozeaneum. Hier ist auch Rügen nicht weit entfernt. (#01)

Für einen Kurzurlaub mit Kindern lohnt sich ein Ausflug nach Stralsund ins Ozeaneum. Hier ist auch Rügen nicht weit entfernt. (#01)

10 Möglichkeiten, ein verlängertes Wochenende zu verbringen

Das verlängerte Wochenende steht vor der Tür aber es fehlen noch die ultimativen Ideen, wie dieses verbracht werden soll? Kein Problem, denn die nachfolgenden Tipps geben jede Menge Inspiration. Hier lässt sich ganz sicher eine Möglichkeit finden.

  • Bäumchen wechsle dich – einfach neue Wohnungen kennenlernen
    Aufregend anders ist der Trend, sich nicht einfach klassische nach einem Hotel oder einer Ferienwohnung umzusehen, sondern sich bei anderen Menschen in der Wohnung einzumieten. Dieser Trend hat sogar einen Namen, er wird als Couchsurfing bezeichnet. Das Schöne daran: Couchsurfing ist nicht nur besonders günstig, sondern auch eine ideale Möglichkeit, um neue Menschen kennenzulernen, die ganz sicher für die Heimatstadt den einen oder anderen Tipp zur Hand haben.
  • Deutschland erkunden
    Die schönsten Gegenden von Deutschland kennen die meisten Menschen gar nicht, da sie gerne in die Ferne schweifen. Dabei gibt es im eigenen Land wirklich viel zu entdecken und zwar für jeden Geschmack. Wie wäre es mit einer Wanderung über den Lechweg, der sich am Lech entlangzieht und mitten durch die tiefste Natur führt? Auch ein Besuch in der Hauptstadt ist immer wieder empfehlenswert. Wer gerne neue Dinge erlebt, der kann Berlin auf dem Segway erkunden. Für einen Kurzurlaub mit Kindern lohnt sich ein Ausflug nach Stralsund ins Ozeaneum. Hier ist auch Rügen nicht weit entfernt.
  • Europäische Großstädte erkunden
    Rein in das Flugzeug und hinein in das Abenteuer City-Hopping. So viele tolle Großstädte gibt es in Europa und es ist lohnenswert, sie alle zu besuchen. Ein Genusswochenende in Paris, ein Besuch in der Hofreitschule in Wien oder ein Besuch bei der kleinen Meerjungfrau in Kopenhagen – von Amsterdam bis Wien gibt es jede Menge Städte, die so viel zu bieten haben. Auch kleine Reiseziele, wie beispielsweise Antwerpen, sind sehr gut für einen kurzen Trip geeignet und haben die verschiedensten Sehenswürdigkeiten für Reisende zu bieten.
Ein reißender Fluss, ein kleines Boot und ganz viele Stromschnellen – wenn hier das Adrenalin nicht nach oben steigt, dann muss man schon ganz schön abgebrüht sein. (#03)

Ein reißender Fluss, ein kleines Boot und ganz viele Stromschnellen – wenn hier das Adrenalin nicht nach oben steigt, dann muss man schon ganz schön abgebrüht sein. (#03)

  • Rafting für Abenteurer
    Ein reißender Fluss, ein kleines Boot und ganz viele Stromschnellen – wenn hier das Adrenalin nicht nach oben steigt, dann muss man schon ganz schön abgebrüht sein. Echte Abenteurer können ein verlängertes Wochenende beispielsweise nutzen, um das Rafting zu testen. Hier braucht es nicht viel Erfahrung, denn es geht mit einem Guide auf Tour. Ausreichend Mut ist aber auf jeden Fall gefragt und auch der Teamgeist darf nicht fehlen, damit man zusammen den Fluss bezwingen kann. Sehr schön ist auch die Kombination von Rafting und Canyoning. Vom nassen Fluss in den tiefen Canyon – das ist sogar in Deutschland möglich.
  • Survival Wochenende im Wald
    Zurück zum Ursprung ist ein Trend, dem immer mehr Menschen folgen. In der schnelllebigen Welt, die nur noch von der Technik reagiert wird, wünschen sich viele Menschen, mal wieder ganz für sich allein zu sein. Ein verlängertes Wochenende im Wald, nur mit den Dingen, die durch die Natur geboten werden, kann dabei helfen, zu entschleunigen und wieder zu sich selbst zu finden. Oft ist es genau das, was man braucht, damit man zur Ruhe kommt. Gerade die Natur hat eine sehr beruhigende Wirkung. Wer unsicher ist, der kann auch geführte Survival-Touren buchen.
  • Fallschirmsprung und Paragliding – sich selbst einen Traum erfüllen
    Einmal so frei sein wie ein Vogel und die Möglichkeit haben, von oben auf die Erde zu schauen, ohne eine Flugzeugwand dazwischen zu haben. Viele Menschen träumen davon, mit dem Fallschirm aus dem Flugzeug zu springen oder Paragliding zu machen. Aufregend ist das auf jeden Fall und vor allem in vielen Teilen von Deutschland möglich. Nach einer kurzen Einführung geht es gemeinsam mit einem Profi in dieses Abenteuer hinein. Der Profi gibt Sicherheit beim Flug und kann genau erklären, wie alles funktioniert. Dieses Wochenende bleibt ganz sicher unvergesslich.
Vom Hansapark über das Phantasialand bis hin zum Movie Park und in das Disneyland von Paris. Einige Parks sind jedoch so groß, dass es besser ist, hier gleich mehrere Tage zu verweilen. (#03)

Vom Hansapark über das Phantasialand bis hin zum Movie Park und in das Disneyland von Paris. Einige Parks sind jedoch so groß, dass es besser ist, hier gleich mehrere Tage zu verweilen. (#03)

  • Eine Tour durch die Freizeitparks
    In und um Deutschland gibt es viele Freizeitparks, die alle einen ganz besonderen Charme haben. Wer Lust hat und gerne mit den wildesten Karussells fährt, der kann über ein verlängertes Wochenende eine Tour durch mehrere der Parks planen. Vom Hansapark über das Phantasialand bis hin zum Movie Park und in das Disneyland von Paris. Einige Parks sind jedoch so groß, dass es besser ist, hier gleich mehrere Tage zu verweilen. Sogar Schlafmöglichkeiten werden teilweise in den Parks angeboten. Das ist nicht nur für Kinder ein echtes Abenteuer, sondern auf jeden Fall auch für Erwachsene.
  • Eine Radtour mit Zelt
    Wer einigermaßen fit ist und Spaß daran hat, längere Strecken mit dem Fahrrad zu fahren, der kann für das verlängerte Wochenende eine Radtour planen. Die Weinstraße, der Weg hoch zur Ostsee oder auch einfach Radwanderwege in der Umgebung – spezielle Radwanderkarten geben darüber Aufschluss, wo man entlang fahren kann. Wer dann noch ein Wurfzelt dabei hat, der kann auf den kleinen Campingplätzen entlang seiner Strecke Halt machen und hier schlafen. Solch eine Tour ist körperlich wie geistig gleichermaßen befriedigend, denn hier kann man sich ganz auf die Natur, die Umgebung und die Kraft besinnen, die in einem selbst steckt.
  • Wellness für Körper und Seele
    Es ist der Klassiker schlechthin: Ein Wellness-Wochenende. Egal ob allein, mit dem Partner oder mit Freunden – nichts ist so entspannend wie ein ganzes Wochenende im Zeichen von Wellnessbehandlungen. Ein Besuch in der Sauna, schwimmen im Salzwasser, Massagen und Peeling – so viele Möglichkeiten werden von den Hotels geboten, dass es jede Menge Spaß macht, sie alle zu testen. Oft merkt man gar nicht, wie viel Anspannung auf den eigenen Schultern lastet und wie stark sich dies auf den Körper auswirkt. Wellness kann hier echte Wunder bewirken und dafür sorgen, dass sich Körper und Geist entspannen.
  • Freunde oder Familie besuchen
    Wer etwas weiter weg wohnt von Freunden und Familie, der sehnt sich vielleicht danach, wieder einmal Zeit zum reden zu haben. Ein langes Wochenende bietet sich dafür natürlich unbedingt an. Selbst längere Fahrten lohnen sich, um dafür ein paar Tage mit lieben Menschen um sich herum zu verbringen. Allerdings sollte dieser Plan auch mit den Freuden oder der Familie geteilt werden, damit diese sich darauf einstellen und vielleicht sogar ebenfalls Urlaub nehmen können. Zwar sind Überraschungsbesuche eine tolle Sache, allerdings bringen sie natürlich auch das Problem mit sich, dass die überraschten Personen vielleicht schon etwas anderes geplant haben.

Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild:pixelliebe-#01: Manuel Schönfeld-#02:Halfpoint-#03: litchi cyril

Über den Autor

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Lassen Sie eine Antwort hier