Familieninsel Föhr: die Natur ist der Star

0

Herrliche Strände, grünes Marschland, viele Vögel und das Wattenmeer, all das bietet die Nordseeinsel Föhr. Besonders Familien zieht es immer wieder auf die Insel.

Föhr: Nordseeinsel der Entschleunigung

Föhr ist anders als die Nordfriesischen Inseln. Geschützt von den hohen Dünenketten der Nachbarinseln Amrum und Sylt liegt Föhr in einer windgeschützten Bucht. Der Einfluss des Golfstroms trägt sein Übriges dazu bei, der Nordseeinsel ein karibisches Flair einzuhauchen.

Föhr selbst präsentiert sich selbstbewusst als „Friesische Karibik“. Tatsächlich lässt sich an den ausgedehnten, herrlichen und breiten Sandstränden an seinen Küsten – ob mit Strandkorb oder ohne – wunderbar sonnenbaden.

Föhr ist anders als die Nordfriesischen Inseln. Geschützt von den hohen Dünenketten der Nachbarinseln Amrum und Sylt liegt Föhr in einer windgeschützten Bucht. ( Lizenzdoku: Shutterstock-Pixel62)

Föhr ist anders als die Nordfriesischen Inseln. Geschützt von den hohen Dünenketten der Nachbarinseln Amrum und Sylt liegt Föhr in einer windgeschützten Bucht. ( Lizenzdoku: Shutterstock-Pixel62)

Hauptort Wyk mit langer Strandbad-Tradition

Der Hauptort von Föhr ist Wyk. Bei einer Einwohnerzahl von über 4.000 Menschen lebt hier etwa die Hälfte der gesamten Inselbevölkerung. Die legendäre Strandbadkultur wird auf Wyk in bester Tradition gepflegt, denn das hiesige Strandbad existiert schon seit 1819 und ist damit eines der ältesten Strandbäder an der Nordsee.

Eine erste Anlaufstelle für Touristen ist das Museum der Kunst der Westküste. Es bietet etwa 500 Bilder von namhaften Künstlern wie Max Liebermann und Erich Nolde. Ein Highlight des Kunstmuseums ist ein großes gehäkeltes Korallenriff, das als Kollektivwerk in mehreren Monaten vollendet wurde.

Wechselausstellungen bereichern die Kollektion in regelmäßigen Abständen. Beliebt ist außerdem der jeden Sonntag stattfindende Fischmarkt im Zentrum von Wyk. Das Schwimmbad Aquaföhr ist mit einem üppigen Wellnessbereich und einem Wellenbecken ausgestattet und eine Alternative zum Strand bei frischem Wetter.

Hier ist außerdem das Gros der Ferienwohnungen errichtet worden, sodass Urlauber immer im Mittelpunkt des Inselgeschehens sind: https://www.holidu.de/ferienwohnungen-orte/deutschland/nordsee.

Video: Föhr – Die grüne Nordseeinsel | WDR Reisen

Die Natur ist der Star

Urlauber kommen wegen der wunderschönen Natur nach Föhr an die Nordsee. Naturschutz wird auf Föhr großgeschrieben und wer sich auf die wunderschöne Natur von Föhr einlässt, kann aus ihr schöpfen wir aus einem Jungbrunnen.

Zunächst bilden die weiß gepuderten Sandstrände einen wunderbaren Kontrast zum grünen Marschland der Insel, auf der dank ihrer geschützten und sonnenverwöhnten Lage ausgiebig Landwirtschaft betrieben wird. Wer es etwas wilder mag, findet im Goting Kliff bei Nieblum eine Steilküste mit einer 1,7 Kilometer langen und 9 Meter hohen Steilklippe vor.

Föhr ist Bestandteil des Schleswig-Holsteinischen Wattenmeers, einem UNESCO-Weltnaturerbe. Zahlreiche Wattwanderungen werden auf Föhr angeboten, darunter eine Wattwanderung zur Nachbarinsel Amrum. Vogelkundler sind auf Föhr ganz von ihren gefiederten Freunden umgeben, denn Vögel finden im Wattenmeer beste Bedingungen vor und Zugvögel nutzen die Inselkette als Rastplatz.

Darüber hinaus beherbergt Wyk eine Robbenauffangstation mit angeschlossenem Museum. Von den Wyker Stränden aus sind die Halligen mit bloßem Auge sichtbar und Tagestouren führen zu diesen phasenweise vom Meer umspülten Orten, an denen sich die wenigen Bewohner in ihren Warften vor den Launen der Nordsee verschanzt haben.

Schöne kleine hübsche Dörfer ( Fotolizenz: Shutterstock-Eryk Stawinski)

Schöne kleine hübsche Dörfer ( Fotolizenz: Shutterstock-Eryk Stawinski)

Walfang und Wikinger

Der Walfang war der Goldrausch der Nordseebewohner und viele Friesen zog es auf hohe See, um ihr Glück zu versuchen. Im Jahre 1701, dem Gründungsjahr Preußens, wurden 3.600 friesische Walfänger gezählt. Durch den Walfang brachten es die Friesen auch auf Föhr zu einigem Wohlstand.

An der St. Laurenti Kirche in Süderende erzählen die „sprechenden Grabsteine“ auf dem Kirchenfriedhof vom Leben der Walfänger. Das Friesische Dorf Nieblum ist in dieser Hinsicht ein einziges Freilichtmuseum, dessen historischer Ortskern mit seinem Ensemble an reetbedeckten Gebäuden von dieser Blütezeit zeugt. Eine andere historische Sehenswürdigkeit ist auf Föhr die Lembecksburg, ein Ringwall der Wikinger.

Video: 5 Gründe warum wir Föhr lieben | WDR Reisen

Was man noch erleben kann

Auf Föhr wird ausgiebig Wassersport betrieben und in Wyk befindet sich ein Wassersportcenter mit reicher Auswahl. Andere Besucher nutzen die Strände für Strandspiele aller Art und es gibt zahlreiche Beachvolleyballfelder. Freunde des Golfsports zieht es zu einem der schönsten Golfplätze der Welt, Jugendliche lieben die Kartbahn und Kinder die vielen Spielplätze, von denen die „Löwenhöhle“ im Wyker Wald der aufregendste ist.

Föhr ist familienfreundlich und das zumeist sanft ansteigende Wasser kommt Familien vor allem mit kleinen Kindern entgegen. Schließlich ist Föhr überschaubar genug, um in einem Urlaub vollständig erkundet zu werden. All dies ist gut zu Fuß, auf dem Fahrrad oder auf hohem Ross möglich.

Über den Autor

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Lassen Sie eine Antwort hier