Anhängelast für Urlauber: Wissenswertes über die erlaubte Last

0

enn Sie planen, mit einem Anhänger in den Urlaub zu fahren, sollten Sie sich vorher über die zulässige Anhängelast Ihres Fahrzeugs informieren.

Die zulässige Anhängelast, die ein Auto ziehen darf, ist abhängig von seiner Fahrzeugklasse und variiert von Modell zu Modell.

Die zulässige Anhängelast: Definition und gesetzliche Vorgaben

Die Anhängelast bezieht sich auf die Masse des Anhängers, die ein Fahrzeug ziehen darf und ist durch die Straßenverkehrsordnung geregelt. Die zugelassenen Werte sollen sicherstellen, dass der Straßenverkehr nicht gefährdet wird. Dabei ist jedoch nicht die Gesamtmasse des Anhängers, sondern die tatsächliche Masse, die transportiert werden soll, ausschlaggebend.

Gewichtsbeschränkungen für Fahrzeuglasten

Um einen Anhänger mitzuführen, müssen sowohl die zulässige Anhängelast des Zugfahrzeugs als auch die Gesamtmasse des Anhängers berücksichtigt werden.

  • Die zulässige Anhängelast des Zugfahrzeugs ist größer als das Gesamtgewicht des Anhängers.
  • Die zulässige Anhängelast des Zugfahrzeugs ist gleich dem Gesamtgewicht des Anhängers.
  • Die zulässige Anhängelast des Zugfahrzeugs ist kleiner als das Gesamtgewicht des Anhängers.

Unter der Voraussetzung, dass das Zugfahrzeug eine zulässige Anhängelast von 1.500 kg hat und das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers bei 1000 kg liegt, sollte die Zuladung maximal 800 kg betragen, wobei das Leergewicht des Anhängers bei 200 kg liegt.

Wenn das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers bei 1.500 kg liegt, ist die maximale Zuladung auf 1.300 kg begrenzt.

Die Bedeutung von wichtigen Begriffen kurz erläutert

Das zulässige Gewicht, das ein Anhänger ziehen darf, wird als Anhängelast bezeichnet.

Zulässige Gesamtmasse

Mit dem Begriff ist das Gesamtgewicht des Fahrzeugs gemeint, das sich aus dem Eigengewicht und dem Gewicht der beförderten Ladung zusammensetzt.

Leergewicht

Das Leergewicht bezieht sich auf das Gewicht des Fahrzeugs ohne Beifahrer und zusätzliche Gegenstände. Es umfasst jedoch den Fahrer und die notwendige Sicherheitsausrüstung, und der Kraftstofftank kann bis zu 90% voll sein.

Tatsächliche Gesamtmasse

Die Summe aus Gewicht des Fahrzeugs und der mitgeführten Ladung darf die vorgeschriebene Gesamtmasse nicht überschreiten. Diese Masse wird auf die Achslasten und die Stützlast verteilt.

Stützlast

Die Stützlast bezeichnet das Gewicht, das direkt auf der Anhängerkupplung des Fahrzeugs ruht und somit gestützt werden muss. Wenn ein Anhänger sein Gewicht selbst auf den Achsen trägt, spielt dieser Wert keine Rolle.

Achslast

Die Aussage bezieht sich auf die Lastverteilung auf den Achsen des Fahrzeugs.

Faktoren, die die zulässige Anhängelast beeinflussen

Wenn Sie planen, in Zukunft große Lasten mit Ihrem Auto zu ziehen, sollten Sie sich unbedingt für ein Fahrzeug mit hoher Anhängelast entscheiden. Hier bieten sich vor allem SUVs und Geländewagen an, da sie problemlos Boots- oder Pferdeanhänger ziehen können.

Handelt es sich um einen Anhänger mit Eigen- oder Fahrzeugbremse?

  • Welches ist das maximale Gewicht, das auf den Anhänger geladen werden kann, ohne die zulässige Gesamtmasse zu überschreiten?
  • Was ist die maximal zulässige Anhängelast Ihres Fahrzeugs?
  • Ist es mir gestattet, mit meinem Führerschein das Gespann zu fahren?
  • Wie groß ist die erlaubte Gesamtmasse des Anhängerzuges?

Sofern der Anhänger keine eigene Bremsanlage besitzt, muss das Zugfahrzeug mit einer Allradbremse ausgestattet sein und der Anhänger darf nur über eine Achse verfügen. Die maximale Gesamtmasse des Anhängers darf hierbei 750 kg nicht überschreiten.

Sicher in den Urlaub mit dem Anhänger: Was Urlauber beachten sollten

Die Familie plant einen Urlaub, aber der Kofferraum ist nicht groß genug. (Foto: AdobeStock - Photographee.eu 124069657)

Die Familie plant einen Urlaub, aber der Kofferraum ist nicht groß genug. (Foto: AdobeStock – Photographee.eu 124069657)

Angesichts des zu kleinen Kofferraums bleibt den Familienmitgliedern nur die Option, einen geräumigeren Mietwagen zu mieten, damit sie alle benötigten Gegenstände für den Urlaub unterbringen können.

Um zusätzlichen Stauraum zu schaffen, kann man die Anhängerkupplung des eigenen Fahrzeugs nutzen und einen Anhänger verwenden. Es gibt jedoch bestimmte gesetzliche Vorgaben bezüglich der Anhängelast, die zu beachten sind.

Wichtige gesetzliche Bestimmungen beim Transport von Anhängern berücksichtigen

Bevor man überhaupt daran denkt, einen Anhänger zu ziehen, sollte man sich zunächst vergewissern, ob man überhaupt die entsprechende Führerscheinklasse besitzt, die das Ziehen eines Anhängers erlaubt.

Führerscheinklasse B

Wenn du einen Führerschein der Klasse B besitzt, darfst du Anhänger mit einem Maximalgewicht von bis zu 750 kg ziehen, solange das Gesamtgewicht des Gespanns 3,5 Tonnen oder weniger beträgt.

Führerscheinklasse BE

Falls das Gespann ein zulässiges Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen hat und der Anhänger mehr als 750 kg wiegt, wird ein Führerschein der Klasse BE benötigt. Diese Regelung gilt für alle Personen, die ihren Führerschein seit dem 1. Januar 1999 erworben haben.

Führerscheinklasse B96

Ein Tageskurs ermöglicht es Ihnen, diesen Führerschein zu erwerben und damit Gespanne mit einer Gesamtmasse von bis zu 4,25 Tonnen zu fahren.

Bei Fahrzeugen mit Anhängerkupplung sind die zulässigen Achs- und Stützlasten sowie die Anhängelast in den zugehörigen Fahrzeugpapieren vermerkt.

Ladungssicherung auf dem Anhänger: So geht’s richtig!

Für eine sichere Fahrt ist es ebenso wichtig, den Anhänger richtig zu beladen. (Foto: AdobeStock - i-picture 410678985)

Für eine sichere Fahrt ist es ebenso wichtig, den Anhänger richtig zu beladen. (Foto: AdobeStock – i-picture 410678985)

Wenn du deinen Anhänger für den Urlaub belädst, denk daran, dass es nicht nur auf das zulässige Gewicht ankommt. Auch die richtige Platzierung der Ladung ist entscheidend, um ein Kippen des Anhängers zu vermeiden. Schwere Gegenstände sollten daher unbedingt über der Achse transportiert werden. Zusätzlich solltest du die Ladung immer gut sichern, beispielsweise mit einem Transportnetz oder Spanngurten.

Um sicherzustellen, dass Ihr Anhänger immer sicher ist, empfehlen wir Ihnen, einen Metalldeckel nachzurüsten. Außerdem sollten Sie darauf achten, den Anhänger nicht zu schwer zu beladen, um mögliche Strafen zu vermeiden.

Beim Beladen des Autos muss man auch darauf achten, dass der Kofferraum nicht zu schwer wird. Wenn das Gewicht zu hoch ist, kann das Heck des Fahrzeugs absinken, was zu Problemen mit dem Anhänger führen kann.

Anhängerfahren: Üben zu Hause sinnvoller als auf der Straße

Eine entgegengesetzte Bewegung des Anhängers kann zu unerwarteten Ergebnissen führen. (Foto: AdobeStock - Tomasz Zajda 168810581)

Eine entgegengesetzte Bewegung des Anhängers kann zu unerwarteten Ergebnissen führen. (Foto: AdobeStock – Tomasz Zajda 168810581)

Das Fahren mit einem Anhänger kann für unerfahrene Fahrer, insbesondere ohne den Besitz eines separaten BE-Führerscheins, sehr herausfordernd sein. Es ist unbedingt ratsam, vor einer längeren Reise mit Anhänger, das Fahren zu üben, um unnötige Risiken zu vermeiden.

Beim Bremsen eines Fahrzeugs mit Anhänger muss man berücksichtigen, dass der Anhänger das Auto noch weiter schiebt. Das Bremsen dauert daher länger und erfordert eine sorgfältige Abstimmung zwischen Auto und Anhänger.

Lassen Sie eine Antwort hier