Wandern Im Erzgebirge: Top 10 der schönsten Wanderrouten

0

Das Erzgebirge lädt zum Wandern ein: Hier kommen die 10 schönsten Routen!

Traditionsreiche Wanderwege im Erzgebirge

Im Erzgebirge warten ganz unterschiedliche Routen auf die Wanderer, daher bietet sich diese Region sowohl für Einsteiger als auch für Outdoor-Erfahrene zum Wandern an. Im Hinterland von Sachsen und auch noch in Böhmen sieht man eindrucksvolle Bergkämme und schroffe Bergkulissen. Auch in den oberen Lagen über der 1.000-Grenze stehen Fichten und fügen sich auf faszinierende Weise in die Kulisse ein.

Für die Planung einer Wanderung stehen den Besuchern auf dem Europäischen Fernwanderweg E 3 Streckenabschnitte von bis zu 300 km Länge zur Verfügung. Neben diesem Fernwanderweg, der von Eisenach bis Budapest führt, wartet auch der Kammweg vom Erzgebirge zum Vogtland darauf, erkundet zu werden. In den zusammengeschlossenen Gebietsgemeinschaften finden die Touristen auch Informationen zu geführten Wanderungen und zu besonderen Wanderveranstaltungen. Wandern macht Spaß und hält fit, genau darum ist das Erzgebirge als touristisches Ziel so interessant. Eine Reise hierhin lohnt sich auf jeden Fall. Das zeigen die folgenden 10 Top-Wanderrouten in der Region.

Video: Kammweg Erzgebirge-Vogtland

Route 1: Der Kammweg, Etappe 12

Die Wanderung von Weitersglashütte nach Mühlleithen wird mit mittlerer Schwierigkeit bewertet und hat die folgenden Kennzeichnungen:

  • Länge: Rund 14 km,
  • Anstieg: 317 m,
  • Abstieg: 341 m,
  • Dauer: rund vier Stunden.

Die Wanderer gelangen von dem romantischen, sich windenden Pfad Richtung Carlsfeld und können dabei den schönen Blick auf die Ortschaft genießen. Dabei führt sie der Weg direkt am Naturschutzgebiet Hochmoor Weitersglashütte entlang. Die Rundtour geht auch zum Stausee, der mit seiner Höhe von gut 900 m über NN übrigens die höchste Trinkwassertalsperre in Deutschland ist. Der Drei-Talsperren-Wanderweg bringt die Wanderer schließlich durch den Fichtenhochwald zum Wintersportort Mühlleithen.

Route 2: Der Wanderweg von Altenberg

Altenberg ist ein gemütlicher Kurort, der sich im Osterzgebirge befindet. Die Touristen kommen hierher, um Wintersport zu betreiben oder um zu wandern. Der folgende Weg führt vom Stadtzentrum aus zu zwei bedeutenden Türmen. Er ist gut ausgeschildert und bringt die Wanderer auf den Geisingberg hinauf. Von dem 824 m hohen Gipfel hat man einen tollen Ausblick, allerdings ist vor allem der letzte Streckenabschnitt sehr steil. Man darf nicht abseits der Wege gehen, da der Geisingberg ein Naturschutzgebiet ist. Im Luisenturm gibt es noch eine weitere Steigung zu bewältigen, doch für die 88 Stufen wird man mit einem atemberaubenden Ausblick über das Osterzgebirge belohnt.

Video: Glashütte in Sachsen

Wanderung 3: Die Uhrenstadt Glashütte

Dieser Wanderweg wird von tollen Aussichtspunkten geprägt, die einen romantischen Blick auf die Stadt Glashütte im Müglitztal bieten. Die Strecke ist nur 3 km lang und dauert kaum länger als eine Stunde. So bleibt nach der Höhenüberwindung von knapp 150 m noch ausreichend Zeit, um die Stadtgeschichte kennenzulernen und das Uhrenmuseum zu besichtigen.

Die Wanderroute beginnt auf dem Vorplatz des Museums und führt zuerst den Cunnersdorfer Weg hoch. Hier kann man sich gut an der Markierung mit dem gelben Punkt orientieren. An der Weggabelung geht es zum Aussichtspunkt Bastei & Pilz, später steigt man Richtung Unterstadt hinunter und überquert die Müglitz. Die Wege sind teilweise schmal, aber gut zu begehen, und zwischendurch gibt es immer wieder Plätze für eine kleine Pause oder für ein längeres Picknick.

Strecke 4: Die Stausee-Runde von Höckendorf

Die mittelschwere Rundwanderung am Stausee bei Höckendorf ist etwas über 11 km lang. Die Hotel Gaststätte Lindenhof ist Start und Ziel, sodass man sich nach den rund drei Stunden ein gutes Essen gönnen kann. Die Wanderer genießen die ursprüngliche Atmosphäre im Wald und die eindrucksvolle Kulisse der Talsperre Klingenberg.

Video: Wanderung durch den Tharandter Wald

Wanderroute 5: Porphyrfächer Tharandter Wald

Wer im Erzgebirge wandern möchte und einigermaßen fit ist, für den ist die Wanderroute Porphyrfächer Tharandter Wald mit Jungfernloch Runde von Tharandt eine schöne Strecke. Die Wege sind vorwiegend gut begehbar, doch ein wenig Trittsicherheit braucht man für die 13,8 km schon. Die Highlights sind die Terrassen-Aussicht beim Gasthaus zum Landberg, das geologische Freilichtmuseum und das idyllische Jungfernloch.

Strecke 6: Der Zisterzienserweg

Auf dem Zisterzienserweg entdeckt man eine reizvolle Natur und wirft einen Blick in die Geschichte. Die Klostergeschichte von Grünhain gehört zu den besonderen Erlebnissen, wenn man im Erzgebirge wandern geht. Der Weg führt einen vom König-Albert-Turm einmal um den Gotteswald herum. Dann gelangt man über Grünhain zum Startpunkt zurück.

Grünhain hat unter anderem die folgenden Sehenswürdigkeiten zu bieten:

  • Den Mönchsbrunnen,
  • die mittelalterliche Klostermauer,
  • den Fuchsturm mit seinen Schnitzausstellungen.

Video: Waschleithe, das Erzgebirge in klein

Route 7: Der Weg des Erzes in Waschleithe

In Waschleithe, Grünhain Beierfeld, liegt der Ausgangspunkt für den Weg des Erzes. Die Entdeckertour bringt die Wanderer zu der Köhlerhütte Fürstenbrunn. Hier erhält man typische Spezialitäten aus dem Erzgebirge, die einen für die nächste Unternehmung stärken: den Weg ins Schaubergwerk.

Für Familien mit Kindern ist diese Tour besonders spannend, denn man kann nach glänzenden Steinen suchen oder sich Geschichten vom Berggeist erzählen lassen. Im Berg warten beeindruckende Marmorsäle und ein unterirdischer, grüner See auf die Besucher. Draußen kommt man zum Pochwerk und zur Erzwäsche. In der Schauanlage Heimatecke sind die Sehenswürdigkeiten aus dem Erzgebirge im Maßstab 1:40 dargestellt. Teilweise bewegen sich die Modelle sogar.

Die gesamte Wanderung ist 5,71 km lang und dauert rund 1:40 Stunden.

Die historische Stadt Eisenach mit Ihrem besonderen Charme, sollten Sie scih nicht entgehen lassen. (#02)

Die historische Stadt Eisenach mit Ihrem besonderen Charme, sollten Sie sich nicht entgehen lassen. (#02)

Strecke 8: Stadt Aue, Route zum Rechenhaus

Am Vereinshaus vom Bergbauverein liegt der Startpunkt für diese Wanderstrecke. Man geht die Parkstraße entlang und folgt dann dem Erzengelweg bis zum Rondell Bockau. Nun geht man rechts entlang und kommt über die Muldenbrücke, die in Richtung des Traditions-Gasthofs „Rechenhaus“ führt. Später folgt man dem Floßgrabenweg und der weiteren Route bis zum Hammerherrenhaus. Über weitere Straßen geht es zurück, bis man nach etwa vier Stunden die 15,78 km geschafft hat. Beim Floßgraben sowie beim Rechenhaus handelt es sich um bergbautechnische Anlagen, die heute als markante Ausflugsziele gelten.

Route 9: Stadt Aue, Wandern zur Prinzenhöhle

Der wildromantische Wanderweg zur Prinzenhöhle ist insgesamt knapp 24 km lang und daher eher etwas für Fortgeschrittene. Für den Weg selbst wird eine Zeit von 5:45 Stunden gerechnet. Man startet am Fußballstadion von Aue und kommt dann über den Bergbaulehrpfad zum Dürren Berg und zum Basteifelsen. Der Lehrpfad bringt einen zum Schacht 371. Hier geht es auch zur Prinzenhöhle und zur Gaststätte hinauf. Bei der Höhle selbst handelt es sich um einen alten Stollen. Es wird erzählt, dass hier ein Prinz gefangen war.

Wenn man zum Parkplatz zurückgekehrt ist, kann man noch rechts herum zur Burg Stein wandern. Auf dem Rückweg nimmt man den Tieftalweg und kommt nach Lößnitz. Interessante Aussichten begleiten die Strecke und machen die Wanderung zu einem besonderen Erlebnis.

Der Wanderweg zum Gleesberg dauert knapp 3:30 Stunden und beginnt unten am Heidelberg in Aue. (#01)

Der Wanderweg zum Gleesberg dauert knapp 3:30 Stunden und beginnt unten am Heidelberg in Aue. (#01)

Tour 10: Der Wanderweg zum Gleesberg

Diese Wanderung dauert knapp 3:30 Stunden und beginnt unten am Heidelberg in Aue. Man wandert zum Floßgraben und danach in Richtung Zschorlaubach. Später steigt man den Gleesberg hinauf, wo sich eine urige Gaststätte befindet. Vom Aussichtsturm aus haben die Wanderer einen tollen Blick in die Umgebung. Durch das Stadtzentrum von Aue kommt man schließlich zum Parkplatz zurück. Unterwegs gibt es mehrere Einkehrmöglichkeiten.

Zu den bedeutenden Attraktionen dieser Wanderstrecke gehören:

  • der Gleesberg mit seinem Aussichtsturm,
  • die Sankt Nicolaikirche in Aue,
  • das Stadtmuseum von Aue.

Im Erzgebirge wandern und viele Eindrücke sammeln

Neben diesen Top Ten der erzgebirgischen Wanderwege gibt es noch viele andere Routen. Sachsen ist nicht umsonst für seine tollen Gebirgsformationen bekannt. Die Wanderfreunde können die Region Erzgebirge Vogtland auf mehr als 5.000 km markierten Wanderstrecken erkunden und dabei immer wieder Überraschendes entdecken. Ob man sich für mehrtägige Wanderungen auf dem traditionellen Kammweg entscheidet oder für eine kürzere Tour, das Erzgebirge hält eine Vielfalt von Eindrücken bereit.


Bildnachweis:©Shutterstock-Ttelbild: MatthiasPhuong -#01: Jan Leichsenring -#02: Anton_Ivanov

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply