Städtetrip Hamburg in die Hafenstadt und zum Schanzenfest im Schanzenviertel

0

Hamburg, die spröde Schöne im Norden, begrüßt seine Besucher genauso oft wie London mit Nebel und bewölktem Himmel. Das tut der Anziehungskraft dieser Stadt jedoch keinen Abbruch, sondern ist im Gegenteil, ein Bestandteil ihres spröden Charmes. Ein Spaziergang an den Landungsbrücken im Regen gehört wohl zu den romantischsten Erlebnissen, die man in Hamburg haben kann. Man lässt seine Gedanken schweifen und betrachtet die großen Pötte, die im Hafen auf ihre Abfertigung warten und dann wieder ihren Weg übers große Meer in die weite Ferne antreten.

Wer die Schiffe aus nächster Nähe betrachten möchte, dem sei eine Hafenrundfahrt empfohlen, entweder mit einer der kleinen Barkassen oder einem der größeren Modelle, auf denen man bei Kaffee und Kuchen an Blohm und Voss vorbeischippert und den Nachmittag so richtig genießt. Eine weitere Attraktion von Hamburg ist der Jungfernstieg, die mondäne Flaniermeile in der Innenstadt mit exklusiven Läden und einem traumhaften Panoramablick auf die Binnenalster von den angeschlossenen Terrassen aus.

Wer es eher bodenständig mag, der besuche den Fischmarkt am Sonntagmorgen und lasse sich von der typisch hamburgischen Atmosphäre mitreißen. Hier wird alles verkauft, was nicht niet- und nagelfest ist und der Spaß ist garantiert.

Schanzenfest: das Kult-Straßenfest im Schanzenviertel in Hamburg-Altona

Im Stadtteil Altona liegt das Schanzenviertel, ein von Multikulturalität und alternativer Kultur geprägtes Szeneviertel, das seit den 90er Jahren immer wieder durch seine linksalternativen Straßenfeste auf sich aufmerksam machte, die auch heute noch viele Besucher anziehen. Zimperlich darf man jedoch nicht sein, denn bei den Veranstaltungen des Schanzenfestes liefern sich Linksautonome des Öfteren Straßenschlachten mit der Polizei.

Wenn man sich in Hamburg orientieren will und das in möglichst kurzer Zeit, so bieten sich geführte Touren an, denn die professionellen Reiseführer liefern interessante Informationen und kennen die schönsten Plätze der Stadt. Wer sicher gehen möchte, die wichtigsten und aufregendsten Dinge nicht zu verpassen und sich vorher in Ruhe seine Touren zusammenstellen möchte, der kann das auch online tun.

Die Möglichkeiten für Touren und Ausflüge in Hamburg und Umgebung sind schier unbegrenzt, mit Hilfe des Internets ist die Planung des Städtetrips ein Kinderspiel.


Bildnachweis: 1424092 – © Jongenz – sxc.hu

Über Klaus Müller-Stern

Ich bin Klaus Müller-Stern, 25 Jahre jung. Mein Studium des Maschinenbaus macht mir Spaß. In meiner Freizeit reise ich gerne. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung fürs Reisen freien Lauf.

Leave A Reply