Städtereisen Europa: Diese Städte dürfen auf keinem Trip fehlen

0

Städtereisen nach Europa kommen gut an. Eine Städtereise durchbricht den (Berufs-)Alltag und macht den Kopf frei. Und: Die Auswahl an tollen Städten in Europa war nie größer. Hier unsere „Best of“.

Städtereisen Europa: Warum ein Städte-Trip?

Den Jahresurlaub mit Städtereisen nach Europa verplanen? Für manche Menschen ist diese Vorstellung nicht besonders attraktiv. Für sie ist es das Wichtigste, dass man gleich ein paar Wochen am Stück Urlaub macht. Am liebsten ein ausgedehnter Strandurlaub, weit weg von Deutschland, in der Karibik bzw. am anderen Ende der Welt. Nur: Vom Jahresurlaub bleibt dann meist nicht mehr viel übrig. Manch einer übersieht dabei den Vorteil, den entspannte Städtereisen, vor allem nach Europa, bieten.

Zum einen braucht es nur ein Mindestmaß an Urlaubsplanung. Für eine Kurzreise wird oft nur das (Bahn- oder Flug)Ticket und eine passende Unterkunft, benötigt. Das war‘s. Freitag hin, Sonntag zurück. Wem das zu kurz ist, der kann sich die Brückentage zu Eigen machen. Gerade an Silvester, Ostern oder Weihnachten planen viele ihre Kurztrips bzw. Städtereisen. Denn immerhin gehen dafür nur wenige Urlaubstage drauf. Eine lange, aufwendig vorbereitete Fernreise, etwa auf einen anderen Kontinent, ist für die Feiertage zu aufwendig und zeitlich einfach nicht umsetzbar. Anders mehrtägige Städtereisen nach Europa, die noch einen anderen Vorteil haben: Die Abwechslung. Kaum ein anderer Kontinent bietet eine derart reichhaltige Auswahl spannenden, sehenswerten Städten.

Die vielseitigen Städte Europas locken mit einer unüberschaubaren Anzahl an Hotels für jeden Geschmack, einem reichhaltigem Kultur-Angebot und nicht zuletzt beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. (#01)

Die vielseitigen Städte Europas locken mit einer unüberschaubaren Anzahl an Hotels für jeden Geschmack, einem reichhaltigem Kultur-Angebot und nicht zuletzt beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. (#01)

Städtereisen Europa: Die Klassiker

London und Paris

Die vielseitigen Städte Europas locken mit einer unüberschaubaren Anzahl an Hotels für jeden Geschmack, einem reichhaltigem Kultur-Angebot und nicht zuletzt beeindruckende Sehenswürdigkeiten. Gerade die großen, bekannten Namen unter den Metropolen Europas. Nach wie vor geht von ihnen ein ungebrochen großer Reiz aus. Planen die Reisewilligen von heute Städtereisen nach Europa, stehen Klassiker wie Paris, London, Rom oder Barcelona, Prag nach wie vor ganz hoch im Kurs.

Auch Deutschland ist mit Berlin in aller Regel meist weit vorne vertreten. Doch was macht diese schillernden Weltstädte für viele Menschen so attraktiv? Die Antwort: Es sind Städte der Superlative. Pulsierend, trendy, modern aber auch geschichtsträchtig und bedeutend für Mode, Film und Musik. Beispiel London: Was wäre die Stadt an der Themse ohne die Swinging Sixties, die Rolling Stones, Queen oder die vielen Museen. Ebenso die „Stadt der Liebe“: die Hauptstadt Frankreichs vereint Haute Cuisine mit prachtvollen Gebäuden, Straßen sowie Plätzen und einer der beeindruckendsten Theaterlandschaften Europas. Doch es müssen nicht immer die berühmten Mega-Cities sein.

Die schwedische Stadt Uppsala. Highlights: eine der der ältesten Uni Europas, der große gotische Dom und die Innenstadt mit ihrer Vielzahl an bunten Bars, Cafés und urigen Kneipen.

Die schwedische Stadt Uppsala. Highlights: Eine der der ältesten Uni Europas, der große gotische Dom und die Innenstadt mit ihrer Vielzahl an bunten Bars, Cafés und urigen Kneipen. (#02)

Städtereisen: Europas unbekannte Juwelen im Norden

Aarhus, Uppsala, Bergen

Städtereisen nach Europa müssen nicht immer nach Mailand, Madrid oder Wien führen. Es gibt unzählige kleinere, wunderschöne Städte, die es zu entdecken gilt. Gerade auch im Norden Europas. Nicht selten stehen sie im Schatten naheliegender Großstädte. Dazu zählen auch Aarhus in Dänemark, das schwedische Uppsala sowie Bergen in Norwegen. Die Europäische Kulturhauptstadt 2017 Aarhus z.B., verzaubert mit einem tollen Kunstmuseum inkl. Laufsteg über ein Häusermeer, einem atmosphärischen Freilichtmuseum und charmanten Boutiquen. Da muss sich Kopenhagen warm anziehen.

Ebenso überschaubar und putzig, dabei aber nicht weniger sehenswert und ein absoluter Tipp für künftige Städtereisen nach Europa: Die schwedische Stadt Uppsala. Highlights: Eine der der ältesten Uni Europas, der große gotische Dom und die Innenstadt mit ihrer Vielzahl an bunten Bars, Cafés und urigen Kneipen. Ebenso empfehlenswert ist die norwegische Hafenstadt Bergen, die nicht nur – was für Norwegen eher untypisch ist – vergleichsweise bezahlbare Hotels bietet sondern mit der „Festung Bergenhus“ auch eine der schönsten Festungsanlagen des Landes.

Auch in den drei schönsten Städten des Landes: Dublin, Belfast und Cork. Städtereisen dorthin, bleiben daher ganz sicher unvergesslich. (#03)

Auch in den drei schönsten Städten des Landes: Dublin, Belfast und Cork. Städtereisen dorthin, bleiben daher ganz sicher unvergesslich. (#03)

Städtereisen: Europas grüne Lunge

Die sehenswerten Großstädte Irlands

An das Vereinigte Königreich mit seiner Hauptstadt London grenzt ein Land, das sich bei Städte-Reisenden schon länger großer Beliebtheit erfreut. Und mittlerweile mehr als nur ein Geheimtipp ist: Irland. Und das zu Recht. Denn Irland ist die grüne Lunge Europas und damit gerade für Natur-Liebhaber und Hobby-Wanderer zu empfehlen. Das Klima des Landes, das beeinflusst wird vom Atlantik und dem Golfstrom, ist dafür verantwortlich, dass das ganze Jahr über Gras wächst und gedeiht. Auch in den drei schönsten Städten des Landes: Dublin, Belfast und Cork. Städtereisen dorthin, bleiben daher ganz sicher unvergesslich.

Ein weiterer guter Grund für eine Städtereise in diese Ecke von Europa, ist die pure Lebensfreude, die vor Ort zelebriert wird. Auch und gerade in Cork. Frönen kann man dieser u.a. auf einem der vielen Festivals der Stadt. Egal ob auf dem Jazz-, Midsummer- oder Film-Festival. Wunderschön sind auch die Sehenswürdigkeiten der Stadt, darunter die mit Mosaik verzierte St. Fin Barre’s Cathedral und das prächtige Opernhaus.

Nicht nur in der Nähe sondern mitten im Vereinigten Königreich liegt ein Land, das sich für einen mehrtägigen Städtetrip immer empfiehlt: Schottland. Vor allem zwei Städte sind zu empfehlen, nämlich Glasgow und Edinburgh. (#04)

Nicht nur in der Nähe sondern mitten im Vereinigten Königreich liegt ein Land, das sich für einen mehrtägigen Städtetrip immer empfiehlt: Schottland. Vor allem zwei Städte sind zu empfehlen, nämlich Glasgow und Edinburgh. (#04)

Immer gut für einen Wochenend-Trip: Schottland

Glasgow und Edinburgh

Nicht nur in der Nähe sondern mitten im Vereinigten Königreich liegt ein Land, das sich für einen mehrtägigen Städtetrip immer empfiehlt: Schottland. Vor allem zwei Städte sind zu empfehlen, nämlich Glasgow und Edinburgh. Die schottische Hauptstadt Glasgow ist dabei längst nicht mehr die triste, graue Arbeiter- und Industriestadt, die sie noch vor einigen Jahrzehnten war. Heute ist die 600.000-Einwohner-Metropole eine moderne, abwechslungsreiche Kulturstadt mit preisgekrönter Architektur (unbedingt ansehen: Den Glasgow Tower und das Clyde Auditorium) und einem vielseitigen Angebot an Museen (Tipp: die „Kelvingort Art Gallery“ mit einer der üppigsten städtischen Kunstkollektionen in Europa).

Wer Städtereisen ins Vereinigte Königreich plant, z.B. um London oder Liverpool zu besichtigen, sollte unbedingt noch einen Abstecher ins schottische Edinburgh machen. Über drei Millionen Touristen pro Jahr, können sich nicht irren. Unvergleichlich ist die historische Altstadt mit ihren engen Gässchen und dunklen Alleen sowie die alles überragende Burg. Edinburgh Castle liegt mitten im Stadtzentrum und zählt zu den bedeutendsten Touristen-Attraktionen des Landes.

Barcelona, Madrid, Valencia – bei Städtereisen in den Südwesten von Europa, denken die Meisten zu allererst an diese drei (ohne Frage auch immer sehr lohnenswerten) Städte. (#05)

Barcelona, Madrid, Valencia – bei Städtereisen in den Südwesten von Europa, denken die Meisten zu allererst an diese drei (ohne Frage auch immer sehr lohnenswerten) Städte. (#05)

Städtereisen Europa: Die Königin von Spanien

Sevilla

Barcelona, Madrid, Valencia – bei Städtereisen in den Südwesten von Europa, denken die Meisten zu allererst an diese drei (ohne Frage auch immer sehr lohnenswerten) Städte. Doch diese Region des Kontinents, genauer gesagt Spanien, verzaubert noch mit einer weiteren, tollen Stadt, die man nicht unbedingt gleich auf der Rechnung hat. Die Rede ist von Sevilla.

Kaum eine andere europäische Großstadt ist von Deutschland weiter weg als die Hauptstadt Andalusiens. Rund 2500 Kilometer trennen uns von der viertgrößten Stadt Spaniens. Aber die Reise dorthin lohnt in jedem Fall, auch wenn der Flug dorthin selten unter 8 Stunden dauert. Dafür entschädigen die hübsche Stierkampfarena Real Maestranza de Caballería, die pittoreske, Labyrinth-artige Altstadt mit ihren engen Gassen und die vielen Hotels in unmittelbarer Strandnähe.

Apropos Unterkunft: Ein echter Tipp ist das Hotel Doña María, das mit einem unvergleichlichen Rundumblick über die City, verzaubert. Besonders empfehlenswert ist Sevilla im Frühling. Wenn in Deutschland meist noch durchwachsenes April-Wetter vorherrscht, zeigt das Thermometer in Sevilla im Schnitt bereits 20 Grad an.

Der Vorteil vieler Städte im Osten: Sie sind von Deutschland oft nicht allzu weit entfernt und vereinen eine reichhaltige Geschichte mit großartigen Prachtbauten aus den verschiedensten Jahrhunderten. So z.B. das polnische Breslau, die ungarische Hauptstadt Budapest oder auch Tschechiens „goldene Stadt“, Prag. (#06)

Der Vorteil vieler Städte im Osten: Sie sind von Deutschland oft nicht allzu weit entfernt und vereinen eine reichhaltige Geschichte mit großartigen Prachtbauten aus den verschiedensten Jahrhunderten. So z.B. das polnische Breslau, die ungarische Hauptstadt Budapest oder auch Tschechiens „goldene Stadt“, Prag. (#06)

Sehenswerter Osten

Budapest, Prag, Breslau

Der Vorteil vieler Städte im Osten: Sie sind von Deutschland oft nicht allzu weit entfernt und vereinen eine reichhaltige Geschichte mit großartigen Prachtbauten aus den verschiedensten Jahrhunderten. So z.B. das polnische Breslau, die ungarische Hauptstadt Budapest oder auch Tschechiens „goldene Stadt“, Prag. Während das „Paris des Ostens“, Budapest, in erster Linie mit seinen Thermalbädern und der prunkvollen Barock-Architektur begeistert, locken gerade die jahrhundertealte Bier-Tradition und der weltberühmte Altstadt-Ring, die Touristen nach Prag.

Auch immer eine Städtereise Wert ist das polnische Breslau, eine außergewöhnliche Kulturmetropole mit unvergleichlichem Charme und einem reichen jüdischen Erbe. Auf keinen Fall sollte man sich den Marktplatz mit dem schon weithin sichtbaren Rathaus entgehen lassen. Einer der schönsten Plätze der Stadt. Und auch die Dominsel gehört zum Pflichtprogramm, und das nicht nur weil sie an die Anfänge der schlesischen Stadt erinnert.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: aslysun  -01:  beboy -02: JamesHou  -#03: Rob Wilson  -#04: Shahid Khan -#05: TTstudio -#06: Dziewul

Share.

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply