Schwarzwald: Die schönsten Ausflugsziele und Aktivitäten

0

Der Schwarzwald: Das Mittelgebirge im Südwesten Baden-Württembergs ist eines der beliebtesten Urlaubsziele in Deutschland. Tiefe Wälder, nahezu unberührte Natur und vielseitige Aktivitäten locken Reisende in den Schwarzwald. Eine Auswahl schöner Ausflugsziele und Unternehmungen für den Aufenthalt dort finden Sie hier.

1. Wellness pur

Der tiefste Schwarzwald ist ein idealer Ort, um einen erholsamen Wellnessurlaub zu verbringen. Zahlreiche Einrichtungen locken mit Thermen, Massagen und Spa-Behandlungen. Viele Urlauber kombinieren die Stunden der Ruhe und Erholung mit Aktivitäten im ganzen Schwarzwald. Daher bietet es sich an, ein luxuriöses Wellness-Hotel im Zentrum der Gegend zu buchen. Von dort aus sind alle weiteren Ziele leicht und schnell zu erreichen, um Ihren Aufenthalt abwechslungsreich zu gestalten.

2. Nationalpark Schwarzwald

Dieser große Nationalpark ermöglicht in den meisten Teilen eine freie Entwicklung des Waldes und wird daher auch nicht mehr landwirtschaftlich genutzt. Besucher und Wanderer können sich hier über die Landschaft informieren. Es steht ein umfangreiches Programm mit Ranger-Führungen, interessanten Vorträgen, Veranstaltungen und einer Ausstellung im Nationalparkzentrum am Ruhestein zur Verfügung. Die zahlreichen Wanderwege laden dazu ein, den Alltag zu vergessen und die (fast) unberührte Natur zu genießen. Dank der vielseitigen Aktivitäten ist ein Besuch im Nationalpark Schwarzwald auch mit Kindern ein wahres Naturerlebnis.

3. Baumwipfelpfad in Bad Wildbad

In bis zu 20 Metern Höhe erstrecken sich die Stege des Pfades durch die Baumkronen von Buchen, Tannen und Fichten. Dabei ist die gesamte Strecke komplett barrierefrei ausgebaut und leicht zugänglich. Zwischendurch warten immer wieder Informations- und Erlebnisstationen auf die großen und kleinen Besucher, die einiges über die heimische Natur- und Tierwelt verraten. Damit nicht nur der Kopf, sondern auch der Körper beansprucht wird, befinden sich zwischendurch einige Geschicklichkeitsübungen auf dem Pfad, die es zu absolvieren gilt. Am Ende der Wanderung wartet ein 40 Meter hoher Aussichtsturm auf die Besucher. Für die Kleinen gibt es außerdem eine Tunnel-Erlebnisrutsche.

Baumwipfelpfad bei Bad Wildbad: Weite Sicht in den Schwarzwald garantiert. (#01)

Baumwipfelpfad bei Bad Wildbad: Weite Sicht in den Schwarzwald garantiert. (#01)

4. Die Triberger Wasserfälle

Der Schwarzwald ist ein wahres Paradies für Naturbegeisterte. Da darf selbstverständlich auch ein Besuch der höchsten Wasserfälle Deutschlands nicht fällen. Diese erstrecken sich über 163 Höhenmeter und sind das ganze Jahr über zu bewundern. Bis 22 Uhr jeden Abend werden die Wasserkaskaden außerdem hübsch beleuchtet und in Szene gesetzt. Die Wege und Treppen entlang der Wasserfälle sind gut ausgebaut und daher auch für einen Ausflug mit Kindern ideal gut geeignet. Mit etwas Glück lassen sich während der Wanderung um das Naturschauspiel zahlreiche Eichhörnchen beobachten und womöglich sogar füttern.

Die Wasserfälle bei Triberg: Ein Naturerlebnis, dass man nicht verpassen sollte. (#02)

Die Wasserfälle bei Triberg: Ein Naturerlebnis, dass man nicht verpassen sollte. (#02)

5. Schwarzwaldzoo in Waldkirch & Schwarzwaldpark Löffingen

Der idyllische Schwarzwaldzoo begeistert Erwachsene und Kinder gleichermaßen mit Wildtieren. Hier lassen sich Bären, Luchse und eine Vielzahl Eulen bestaunen. Wer es lieber zahmer mag, kann anschließend im Streichelzoo mit Ziegen, Kaninchen und Co. auf Kuschelkurs gehen. Ein richtiges Highlight ist auch der Schwarzwaldpark in Löffingen. Hier können Besucher täglich bei der Fütterung der Wölfe zuschauen oder interessante Dinge über die Falknerei lernen, während die prächtigen Tiere bewundert werden.

6. Barfußparks

Solche Parks gibt es erst seit einigen Jahren. Es geht hierbei um die Idee, durch Barfußlaufen auf den unterschiedlichsten Untergründen in direkten Kontakt mit der Natur zu kommen. Deshalb geht es über Sand, Steine oder Wiese – und das alles selbstverständlich ohne Schuhe. Der große Park bei Dornstetten-Hallwangen ermöglicht ein einzigartiges Sinneserlebnis auf 2,5 Kilometern Strecke. Anschließend können sich die Kinder auf dem anliegenden Wasserspielplatz austoben. Ein weiterer Park befindet sich in Gutach. Auch hier geht es barfuß durch Wald und Wiese. Zwischendurch warten interessante Duft-, Hör-, Farb- und Fühlpavillons auf die Besucher, die hier die Natur mit allen Sinnen erleben können.

7. Brauerei-Besichtigungen und Schinken-Räuchereien

Die Schwarzwald-Region bringt hervorragende Biere und Räucherschinken hervor. In vielen kleinen Betrieben werden diese Köstlichkeiten sorgfältig zubereitet. Für Besucher werden oftmals Besichtigungen und Führungen angeboten, die einen guten Einblick in die Herstellungsprozesse bieten und häufig mit leckeren Kostproben verbunden sind. So bietet beispielsweise die Metzgerei Boll in Görwihl jeden Mittwoch um 16 Uhr eine Speck-Tour für Touristen an.

8. Dreiseenbahn

Fans historischer Eisenbahnen und hübscher Seelandschaften werden im Schwarzwald auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen. Die Dreiseenbahn beschreibt die 19 Kilometer lange Strecke zwischen Schluchsee-Seebrugg und Titisee. Ein Linienbetrieb sowohl wie alte Züge befahren diese malerische Strecke täglich und bieten gerade Urlaubern eine hervorragende Gelegenheit um die einzigartige Natur im Schwarzwald zu bewundern. Über den Windgfällweiher und Feldberg-Bärental zieht sich die historische Linie, die von Anlagen im Stil der 50er-Jahre gesäumt ist. In einem Zug mit alter Dampflok fällt es nicht schwer nostalgisch in alten Erinnerungen zu schwelgen.

9. Burg Hohenzollern

Streng genommen, steht diese Burg nicht im Schwarzwald. Dennoch ist sie an dieser Stelle erwähnenswert. Vom Stammsitz der Hohenzollern und Kaiser Wilhelm II wird allen Reisenden eine atemberaubende Aussicht auf die Schwäbische Alb und auch den Schwarzwald geboten. Man vermutet, dass das alte Gemäuer ursprünglich im 11. Jahrhundert erbaut wurde. Mehrmalige Zerstörungen verlangten jedoch nach etlichen Versuchen des Wiederaufbaus. Und noch heute wacht die Burg über das Land. Es werden eine Vielzahl Besichtigungen und tägliche Führungen rund um die Geschichte des alten Bauwerkes angeboten. Neben der hervorragenden Aussicht können Sie sich zugleich geschichtlich weiterbilden.

10. Ehemaliges Benediktiner-Kloster und Klosterkirche in Alpirsbach

Die um das Jahr 1100 nach Christus erbaute Anlage war früher einmal ein Reformkloster der Benediktiner Mönche. Besonders die prachtvolle Architektur im Stile der Romantik und Gotik lockt viele architekturbegeisterte Besucher in das kleine Städtchen. Diese können Kloster und Kirche ausgiebig erkunden. Das anliegende Klostermuseum stellt faszinierende Alltagsgegenstände aus sechs Jahrhunderten zur Betrachtung aus. Diese Fundstücke stammten aus dem Besitz zahlreicher Klosterschüler und Mönche und vermitteln einen tollen Einblick in den damaligen Alltag. Zu einigen Zeitpunkten im Jahr werden im prunkvollen Kreuzgang der Anlage auch Konzerte in einer einzigartigen Atmosphäre abgehalten.

Die Klosterkirche in Alpirsbach: Nicht nur für Kulturliebhaber sehenswert. (#03)

Die Klosterkirche in Alpirsbach: Nicht nur für Kulturliebhaber sehenswert. (#03)

11. Badespaß an den Schwarzwälder Seen

Für den sommerlichen Urlaub im Schwarzwald bieten die zahlreichen Seen hervorragende Möglichkeiten, ausgiebig im kalten Nass zu toben und sich abzukühlen. Die großen Stellen am Titisee und Schluchsee oder Silbersee sind weit bekannt und bei Urlaubern sehr beliebt. Mit ein wenig Mühe lassen aber auch unbekanntere und ruhigere Stellen zum Erholen finden. Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, finden sich auch etliche Spaß- und Freizeitbäder, die auch bei ungünstigen Bedingungen einen Ort für Erholung und Badespaß darstellen. Hoher Beliebtheit erfreuen sich beispielsweise das Panoramabad Freudenstadt und das Aquasol in Rottweil.

12. Sportliche Aktivitäten im Schwarzwald

Der Schwarzwald ist ein einzigartiger Ort für eine Vielzahl an Sportarten – egal ob im Winter oder Sommer. 20.000 Kilometer offizieller Wanderpfade stehen begeisterten Wanderanfängern und Profis zur Verfügung. Wer es ein wenig aufregender mag, wird auch keine Probleme haben anspruchsvolle Kletterfelsen und abenteuerliche Hochseilgärten zu finden. Nebenbei bietet die Region einige exzellente Golf- und Tennisplätze an, die gerne von Urlaubern genutzt werden. Doch nicht nur für Ballsportler und Kletterer bietet der Wald einiges: auch Wassersportler finden Möglichkeiten zum Windsurfen, Wasserskifahren und Co. Sobald all diese Sportarten aufgrund des kälter werdenden Wetters nicht mehr sonderlich verlockend sind, rufen jedoch Langlaufstrecken und Schneeschuhtouren nach den Reisenden. Für jüngere Besucher sind Rodelbahnen und Snowtubing ein witziger Spaß im Schnee.


Bildnachweise: Fotolia Titelbild: Funny Studio – #01 resuimages – #02 PRILL Mediendesign – #03 Jürgen Wackenhut

Über Klaus Müller-Stern

Ich bin Klaus Müller-Stern, 25 Jahre jung. Mein Studium des Maschinenbaus macht mir Spaß. In meiner Freizeit reise ich gerne. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung fürs Reisen freien Lauf.

Leave A Reply