Sauerland: 10 Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

0

Das Sauerland in Südwestfalen – im Winter Schnee, im Sommer an den See. Dazwischen Wandern, Biken, Wellnessangebote genießen und überhaupt die Seele baumeln lassen. Für Singles bietet das Sauerland ebenso pure Abwechslung für einen Urlaub wie für Paare oder Familien, für Jüngere wie für Ältere ist etwas dabei. Motorradtouren sind möglich, auch Wanderritte oder Kutschfahrten können durchgeführt werden. Die Touren durchs Sauerland sind immer wieder schön, vielfältig und führen durch eine Natur, wie sie schöner kaum sein kann. Im Folgenden stellen wir einmal zehn Ausflugsziele in dieser beliebten Region vor.

1. Die berühmte Tropfsteinhöhle

Die Tropfsteinhöhle Atta im Sauerland ist eine der größten ihrer Art. (#1)

Die Tropfsteinhöhle Atta im Sauerland ist eine der größten ihrer Art. (#1)

Im südlichen Sauerland liegt die berühmte Atta-Höhle, eine Tropfsteinhöhle der besonderen Art. Sie gilt als größte und wohl auch schönste in Deutschland und zählt bereits mehr als vierzig Millionen Besucher. Der Zugangsstollen zur Höhle ist rund achtzig Meter lang und dahinter tut sich die prächtige Welt der Farben auf: Stalagmiten und Stalaktiten präsentieren sich hier auf schönste Weise. Das Kalkstein-Paradies ist wahrlich faszinierend und lädt Erwachsene und Kinder zum Staunen ein.

2. Sprungschanze St. Georg in Winterberg

Die Ganzjahresschanze St. Georg in Winterberg ragt mit ihrer Höhe von 100 Metern weithin sichtbar gen Himmel. (#2)

Die Ganzjahresschanze St. Georg in Winterberg ragt mit ihrer Höhe von 100 Metern weithin sichtbar gen Himmel. (#2)

Dass das Sauerland im Winter eine gute Adresse ist, zeigt sich an der St. Georg Schanze in Winterberg. Hier fanden bereits Deutsche Meisterschaften und ein Sommer-Grand-Prix statt – die Schanze ist seit 2007 eine Ganzjahresschanze. Erbaut wurde die Schanze bereits im Jahr 1959, ihre Höhe beträgt 100 Meter. Neben dieser großen Schanze stehen zudem vier kleine Mattenschanzen zur Verfügung, auf denen auch der Nachwuchs trainieren kann.

3. Burg Altena im Sauerland

Die 900 Jahre alte Burg Altena ist das kulturelle Zentrum des Sauerlandes. Das Foto zeigt den Innenhof mit dem Glockenturm. (#3 )

Die 900 Jahre alte Burg Altena ist das kulturelle Zentrum des Sauerlandes. Das Foto zeigt den Innenhof mit dem Glockenturm. (#3 )

Burg Altena befindet sich malerisch gelegen in der gleichnamigen Stadt an der Lenne und gilt als eine der schönsten Höhenburgen in Deutschland. Die Geschichte dieser Burg reicht fast 900 Jahre zurück, damals wurde sie als Wehranlage errichtet. Heute ist Burg Altena das kulturelle Zentrum des Sauerlandes.

International ist Burg Altena durch die hier integrierte Jugendherberge bekannt geworden, diese gibt es bereits seit 1914. Außerdem ist ein Erlebnisaufzug vorhanden, der barrierefrei gestaltet wurde und die Gäste von der Talsohle bis hinauf in den Burghof bringt. Hier geht es 90 Meter weit in den Berg hinein und dann 80 Meter nach oben. Für Familien dürften die museumspädagogischen Programme interessant sein, bei denen das Ausprobieren zu verschiedenen Themen auf dem Plan steht.

4. Panoramabrücke als Erlebnisbrücke im Sauerland

Die Panoramabrücke auf der Winterberger Kappe ist DIE große Erlebnisbrücke im Sauerland. (#4)

Die Panoramabrücke auf der Winterberger Kappe ist DIE große Erlebnisbrücke im Sauerland. (#4)

Die Panoramabrücke auf der Winterberger Kappe bietet Reisenden den puren Spaß. Die Aussicht ist zwar schön, aber weitaus interessanter sind die Entdeckungen, die von hier aus gemacht werden können. Rothaarsteig, Niedersfelder Hochheide und Ruhrquelle können erforscht werden. Am Ende der Brücke befindet sich ein Erlebnispfad und es beginnt die Hochtour durch Winterberg – die Gäste sind auf dem höchsten Rundwanderweg Westfalens angekommen. Spannend dürften auch die Hängebrücke, Dschungel- und Tellerbrücke sowie der Netztunnel sein. Für Kinder besonders toll: die vierzig Meter lange Röhrenrutsche.

5. Die Zitadelle in Wesel

Die Zitadelle in Wesel aus dem Jahr 1687 wurde von Friedrich Wilhelm I. errichtet und beherbergt heute das Stadtarchiv, eine Musik- und Kunstschule sowie das Städtische Museum. (#5)

Die Zitadelle in Wesel aus dem Jahr 1687 wurde von Friedrich Wilhelm I. errichtet und beherbergt heute das Stadtarchiv, eine Musik- und Kunstschule sowie das Städtische Museum. (#5)

Die Zitadelle in Wesel entstand im Jahr 1687 auf Befehl des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm I. Er wollte damit seine Befestigungsanlage stärken – wirklich fertig wurden die verschiedenen Baumeister aber erst in der Mitte des 18. Jahrhunderts. Doch auch danach erfuhr das Bauwerk immer wieder Veränderungen, unter anderem in der Zeit der französischen Besatzung zwischen 1805 und 1814. Das heutige „Kulturzentrum Zitadelle“ beherbergt das Stadtarchiv, eine Musik- und Kunstschule sowie das Städtische Museum.

6. Die Biggetalsperre

Am Biggesee findet sich bei Sondern die fünftgrößte Talsperre Deutschlands. Die Biggetalsperre bietet zudem eines der größten Freizeit- und Erholungs-Gebiete der Region. (#6)

Am Biggesee findet sich bei Sondern die fünftgrößte Talsperre Deutschlands. Die Biggetalsperre bietet zudem eines der größten Freizeit- und Erholungs-Gebiete der Region. (#6)

Der Biggesee ist die fünftgrößte Talsperre Deutschlands und seit 2007 ein beliebter Urlaubsort. Die Sport- und Freizeitmöglichkeiten, die hier geboten werden, sind besonders vielfältig und richten sich an Wassersportler ebenso wie an Landratten. Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten und auch aktive Sportler können die Umgebung für ihr Training nutzen. Motorradtouren rund um den See können durchgeführt werden, auf dem See selbst sind Bootsfahrten möglich – allerdings nur unmotorisiert. Die gut ausgebauten Rad- und Wanderwege laden zu sportlichen Ausflügen ein und bieten gerade Familien beste Bedingungen für ihre Ferien.

7. Der Panorama-Wildpark bei Kirchhundem

Etwa eine halbe Stunde vom Biggesee mit dem Auto entfernt liegt dieser Freizeitpark, der sich mit seinen Angeboten vor allem an Familien richtet. Zahlreiche Attraktionen warten auf die großen und kleinen Besucher, die sich auf der Sommerrodelbahn, der Wildwasserbahn, der Kettcar-Bahn oder anderen Angeboten austoben wollen. Da es sich um einen Wildpark handelt, dürfen die Tiere natürlich nicht zu kurz kommen: Bisons, Luchse, Wölfe und viele andere Tiere warten auf die Besucher.

8. Burg Bilstein

Burg Bilstein entstand als Höhenburg in Lennestadt zwischen 1202 und 1225 auf dem Rosenberg. Heute ist hier eine Jugendherberge zu finden, die es bereits seit 1979 gibt. Natürlich kann die Burg besichtigt werden, ihre beiden Türme und der unter dem Burghof verlaufende Tunnel sind wahrlich sehenswert. Kleine und große Fotografen wissen zudem die Sicht auf die Umgebung zu schätzen, die sich von der Burg aus auf einzigartige Art und Weise ergibt.

9. Der Kilianstollen

Einst war der Kilianstollen als Kupferbergwerk betrieben worden, heute befindet sich hier ein Besucherbergwerk. Der Bergbau wurde dort das erste Mal 1150 beurkundet, danach wurde er über das Mittelalter hinaus mehr oder weniger erfolgreich fortgeführt. Einst arbeiteten hier bis zu 700 Menschen, erst 1945 wurde das Bergwerk stillgelegt.

Heute finden von April bis Oktober kleine und große Führungen statt – zu diesen sei warme Kleidung empfohlen. Die Temperatur beträgt hier das ganze Jahr über maximal 10 °C. Bei den Führungen wird das frühere Leben unter Tage verdeutlicht, außerdem bekommen die kleinen und großen Besucher einen Einblick in das Leben der früheren Bergarbeiter.

10. Fort Fun Abenteuerland

Bei Bestwig liegt dieser beliebte Freizeitpark, der sich im Wildwest-Stil präsentiert und rund 75 Hektar Fläche umfasst. Zwei Shows und vierzig Attraktionen warten auf die Besucher, die alljährlich zu rund 400.000 in den Park strömen. Damit gehört der Park zu den wichtigsten Wirtschaftsfaktoren des Sauerlandes und zu den interessantesten Attraktionen für Familien. Der Park ist in die Berglandschaft eingebunden und bietet auch einen Aussichtsturm, von dem aus sich eine wunderbare Aussicht über die Umgebung genießen lässt.

Die Attraktionen, die das Sauerland zu bieten hat, sind sehr vielfältig und richten sich an keine spezielle Zielgruppe der Urlauber. Alle finden hier etwas, das es sich zu besichtigen lohnt, können beim Biken und Wandern die Seele baumeln lassen. Ob im Sommer oder im Winter, im Sauerland warten die verschiedenen Attraktionen auf die Besucher, die das Angebot in den letzten Jahren immer stärker annehmen. So bietet sich das Sauerland nun für einen Urlaub in Deutschland an – egal, ob allein gereist wird oder ob die ganze Familie mit allen Kindern und vielleicht auch Oma und Opa mitreisen kann.


Bildnachweis: © pixabay.com – Titelbild jellaklauke, Fotolia – #1 GordonGrand, #2 HB Naturfotografie, #3 Whyona, #4 + #5 ErnstPieber, #6 travelpeter

Über Klaus Müller-Stern

Ich bin Klaus Müller-Stern, 25 Jahre jung. Mein Studium des Maschinenbaus macht mir Spaß. In meiner Freizeit reise ich gerne. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung fürs Reisen freien Lauf.

Leave A Reply