10 Tipps zum Reisen mit Kindern

0

Es so weit: Die Kindergärten, Krippen und Schulen haben geschlossen. Es ist Ferienzeit. Für Kinder und Eltern meist die schönste Zeit des Jahres! — Aber was gilt es beim Reisen mit Kindern zu beachten? Wir haben 10 Tipps zusammengestellt, damit entspanntes Reisen mit den Kindern in einen traumhaften Urlaub garantiert ist.

Vorbereitung: Was muss vorm Reisen mit Kindern organisiert sein?

Wenn Sie ganz sicher sein wollen, beginnen Sie mit der Planung Ihres Familienurlaubs schon etwa drei Monate vor Aufbruch. Klären Sie diese Fragen vorm Reisen mit den Kindern:

1. Wohin geht die Reise? Diese Frage können Sie sowohl allein unter Erwachsenen, als auch mit der ganzen Familie klären. Berücksichtigen Sie aber bei der Wahl Ihres Reisezieles das Alter Ihrer Kinder. Ein Urlaub mit langen Ausflügen und langen Fahrten ist eher für größere Kinder geeignet als für kleine.

2. Sind alle Dokumente aktuell? Ihre Kinder sollten einen Kinderreisepass besitzen. Der kostet 13,- Euro und ist ab Geburt des Kindes sechs Jahre lang gültig. Er kann aber auch entgegen einer Gebühr (6,- Euro) bis zum zwölften Lebensjahr des Kindes verlängert werden. Kontrollieren Sie auch alle Impfpässe auf Gültigkeit.

Informieren Sie sich beim Kinderarzt darüber, welche Impfungen Ihre Kinder vor der Abreise an dem jeweiligen Ort brauchen, zum Beispiel eine frische FSME-Zeckenschutz-Impfung. Achten Sie auch darauf, dass Ihre Kinder vor dem Familienurlaub gesund sind. Ist das nicht der Fall, wäre Zuhausebleiben eine sichere und bessere Option.

3. Sind Sie reiseversichert? Versicherungen lohnen sich besonders beim Reisen. Denn mit Kindern zu verreisen bedeutet auch, ein erhöhtes Krankheits— und Verletzungsrisiko einzugehen — fernab des Alltags. Dagegen kann die richtige Reiseversicherung schützen. Außerdem unterstützt sie Sie auch bei kurzfristigen Stornierungen und verhindert so, dass weniger Kosten beim Reisen mit Kindern, wie etwa im unvorhersehbaren Krankheitsfall, zu Staub zerfallen. Das macht oft bis zu 70% der gesamten Reisekosten aus, die gerettet werden könnten.

4. „Kennt ihr schon den Ort?“ Bereiten Sie Ihre Kinder auf den Urlaub vor. Sie können mit ihnen vorm Familienurlaub zum Beispiel Bücher oder Reiseführer anschauen und auf der Landkarte den Weg nachfahren, den sie alle zurücklegen werden. — Das macht Spaß, weckt Neugier und hilft dabei, die Orientierung auf Ihrer Reise mit den Kindern zu behalten!

5. Was wollen Sie vor Ort unternehmen? Planen Sie am besten schon im Voraus, was Sie im Familienurlaub unternehmen wollen. Manche Freizeitparks und Klettergärten vergeben Frühbucherrabatte. Zum Beispiel gibt es beim Heide Park Soltau ab 2016 bis zu 35% Rabatt auf zuvor gebuchte Tickets. Informieren Sie sich!

Wenns mal was länger dauert, dann ist es schon wichtig, dass man was zu Essen für die Kinder dabei hat

Wenns mal was länger dauert, dann ist es schon wichtig, dass man was zu Essen für die Kinder dabei hat (#01)

Es geht los! Tipps zum Reisen mit Kindern

1. Gehen Sie vor Beginn der Reise mit den Kindern noch mal auf die Toilette. Sicher ist sicher und man weiß ja nie. (Zum Beispiel, wann die nächste Raststätte kommt…)

2. Nehmen Sie genügend Essen und Trinken für die Fahrt mit. Gerade auf Reisen mit Kindern ist diese Ausrüstung besonders wichtig. Denn so sind Sie gegen willkürliche Hunger— beziehungsweise Durstattacken gewappnet. Außerdem sind Sie so auf der sicheren Seite, wenn das erstbeste Restaurantmenü am Urlaubsort nicht gleich allen Wünschen gerecht werden kann. Gummibärchen und Schokoladenriegelchen zählen außerdem zu einfachen Stimmungsaufhellern, die sich bewährt haben — besonders auf früher oder später doch ein wenig nervenaufreibenden Reisen. Die dürfen dann ruhig auch mal sein.

3. Kontrollieren Sie rechtzeitig und ohne Zeitdruck: Sind alle wichtigen Dinge gepackt? Dazu zählen sowohl wichtige Dokumente, wie die Krankenversichertenkarten und Reisepässe, aber auch die liebsten Stofftiere(!), um ruhige Nächte zu garantieren.

 Kinder so ihre Ruhephasen.

Auch im Urlaub brauchen Kinder ihre Ruhephasen (#02)

Endlich da: Noch ein paar Tipps zum Reisen — mit Kindern ist manches anders

1. Ausruhen! Bedenken Sie, dass Kinder ihre Zeit brauchen. Anreise— und Abreisetage sollten Sie allein für die Reise mit Ihren Kindern nutzen und ihnen Zeit zur Gewöhnung an die andere Umgebung, das andere Zimmer und das andere Bett geben.

Vermeiden Sie deshalb auch, wenn möglich, allzu viele Hotel— oder Zimmerwechsel auf Ihren Reisen. Mit Kindern bleibt man im Idealfall an einem einzigen Urlaubsort. Lassen Sie also Ihre Kinder von der anstrengenden Reise erholen und verlegen Sie Action-Ausflugstage lieber auf die Tage danach. — Das entspannt die ganze Familie ein bisschen und steigert die gute Laune…

2. Abenteuer dosieren! Planen Sie die Tage im Urlaub und generell auf Reisen mit Kindern nicht zu stramm. Ein Abenteuerausflug pro Tag reicht völlig. Kinder muss man nicht immer um jeden Preis bis zum Schluss auspowern lassen. Am besten setzen Sie sich alle als Familie ein gemeinsames Tagesziel oder Highlight.

Zum Beispiel indem Sie eine bestimmte Sehenswürdigkeit besuchen oder eine Ralley machen. Weniger Tagesprogramm zu haben bedeutet auch, sich mehr auf die vorhandenen Erlebnisse konzentrieren und den Urlaub um so mehr genießen zu können. Haben Sie Spaß und versuchen Sie zu entspannen! Gute Reise!


Bildnachweis:© Fotolia-Titelbild: travnikovstudio-#01: PhotoSG-#02: escapejaja

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply