Mit dem Wohnmobil durch Ost-Kanada

0

Ost-Kanada hat viel zu bieten. Wer die unberührte Natur Kanadas erleben will, heute hier und morgen da, der tut gut daran, sich ein Wohnmobil zu mieten und mit dem sogenannten RV – recreational vehicle, wie man dort das Wohnmobil nennt – das Land zu erkunden. Nova Scotia (Neuschottland) liegt ganz im Osten von Kanada und bietet sich für eine Rundreise durch Ost-Kanada an. Halifax ist mit seinem internationalen Flughafen der geeignete Startpunkt der Reise.

Den Flug nach Kanada buchen

Die Flüge nach Kanada führen meist über einen Zwischenstopp ans Ziel. Je nach Flugkombination dauert der Aufenthalt von einer Stunde bis zu 10 oder 20 Stunden. Um bei unserem Beispiel zu bleiben: der Flug nach Halifax in Neuschottland führt über Newark und New York in den USA. Oftmals ist es erforderlich im Newark oder New York zu übernachten. Was man auch wissen sollte: von Newark nach New York muss man seinen Transfer selbst organisieren. Mit Taxi ober Bus/Metro geht das natürlich, jedoch fallen hier Kosten von zusätzlichen 80 bis 100 Dollar an und man muss auch die Transferzeiten einkalkulieren.

Günstige Flüge nach Kanada? Je nachdem…

Den Flug selbst kann man online oft recht günstig buchen. Die Preise schwanken: bei etwa 1.300 Euro geht es los und bei übe 6.000 Euro hört es noch lange nicht auf. Wie immer hängt es von der Airline ab. Der schnellste Flug von Frankfurt nach Halifax in knapp elf Stunden kostete beispielsweise etwa 2.800 Euro. Das ist mehr als das Doppelte des günstigsten Flugs – allerdings ist die Verbindung wesentlich besser und man ist immerhin 18 Stunden weniger unterwegs. 18 Stunden, in denen man in Kanada schon durchstarten kann.

Koffer packen

Wer schon mal geflogen ist, weiß um die begrenzten Mitnahmemöglichkeiten für Gepäck. Wenn man ohnehin eine Wohnmobilreise plant, dann sollte man das ganze Kleinequipment entweder vom Wohnmobilvermieter vor Ort bereitstellen lassen oder dasselbe vor Ort im Supermarkt einkaufen. Man muss dann die Koffer nicht damit vollstopfen, was einem mehr Freiraum für andere Dinge lässt.

Transfer vom Flughafen

Wer schlau ist, der lässt sich vom Vermieter des Wohnmobils vom Flughafen abholen. So spart er sich das teure Taxi oder den Stress mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Nicht jeder Vermieter von Wohnmobilen bietet einen solchen Transfer an. Einer der Anbieter, Holiday-Home-Car in Vancouver, zum Beispiel tut dies, aber darauf kommen wir noch zu sprechen.

Wohnmobil in Kanada mieten: worauf Sie achten sollten

Welche Wohnmobil-Vermietung in Kanada die beste für Sie ist, das erfordert einen gründlichen Vergleich der Leistungen und so mancher Soft-Faktoren. Ein Preisvergleich ist nicht uninteressant, gibt es doch gewaltige Preisunterschiede zwischen den Anbietern.

Wesentlich wichtiger ist die Frage nach dem Filialnetz der Wohnmobil Vermietung in Kanada-Ost. Können Sie ihr Wohnmobil dort abgeben, wo Sie Ihre Reise beenden? Oder müssen Sie einen womöglich fernab von Ihrem Flughafen der Abreise gelegenen Standort ansteuern? Das ist dann nämlich nicht nur zeitraubend, den Umweg in Kauf zu nehmen, es ist auch mit Kosten verbunden.

Auch nicht unwichtig ist die Frage, ob man das Wohnmobil in Deutschland – also bei einem deutschen Unternehmen – bucht oder ob man dies in Kanada vor Ort erledigt. Bei einem deutschen Anbieter gilt deutsches Recht, was im Bereich von Reisen mit umfänglicheren Rechten für den Verbraucher verknüpft ist, als dies in Kanada der Fall ist. Das kann, muss aber nicht mit einem Mehrpreis verknüpft sein. Die Buchung kann auch in den meisten Fällen online abgewickelt werden – sowohl bei deutschen wie bei kanadischen Anbietern. Hier mal drei Beispiele von ganz unterschiedlichen Anbietern.

Fraserway RV

Fraserway RV nimmt für sich in Anspruch, Kanadas beliebtester Vermieter von Wohnmobilen zu sein. Fakt ist, dass Fraserway eine ganze Reihe von Standorten anbietet, so dass man sehr flexibel ist, sein Wohnmobil nach seiner Rundreise durch Kanada-Ost wieder abzugeben. Einer der Standorte ist auch ganz in der Nähe von Halifax gelegen: Bedford.

Holiday-Home-Car von Edmund Kunke in Vancouver

Der Anbieter Holiday-Home-Car findet sich im Westen Kanadas, in Vancouver. Warum erwähnen wir ihn hier? Nun, bei unseren Recherchen sind wir auf ihn gestoßen – und haben ihn als waschechten Pfälzer erkannt. Wer also überlegt, nicht durch Kanada-Ost zu fahren, sondern eventuell im Westen seine Rundreise durch das berühmte Okanagan Valley in BC zu nehmen, der wird hier sicher richtig liegen. Wer das Tal noch nciht kennt und ein wenig nachliest, erfährt, dass man dort im Okanagan Valley die besten Wineries in Kanada vorfindet. Riesling gibt es hier, wie im Rheingau. Aber vielleicht zieht es Sie ja auch in die Wine Regions um Kelowna. Das Okanagan Valley dehnt sich auf Karte/Map bis zur Grenze der USA und setzt sich dahinter fort.

Edmund Kunke heisst unser Pfälzer. Er wanderte vor vielen Jahren nach Kanada aus und vermietet nun Jahr für Jahr in Kanada Wohnmobile an deutsche Urlauber. In unseren Telefonaten ein netter Kontakt und auch die Angebote und Preise waren günstig. Okay, die anderen Vermieter, mit denen wir sprachen, waren auch sehr freundlich, das sollte man jetzt schon noch anmerken.

Ach ja, Edmund Kunke bietet übrigens den Flughafen-Abhol-Service an, den wir weiter oben empfohlen haben. Auch die Besorgung der diversen notwendigen Kleinigkeiten für die Rundreise erledigt er für die Gäste, wie er seine Kunden nennt.


Bildnachweis: © morguefile.com – SandJLikins

Über Klaus Müller-Stern

Ich bin Klaus Müller-Stern, 25 Jahre jung. Mein Studium des Maschinenbaus macht mir Spaß. In meiner Freizeit reise ich gerne. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung fürs Reisen freien Lauf.

Leave A Reply