Mein schönster Reisemoment: Urlaub im Schwarzwald

1

Als ich so überlegte, was mein schönster Reisemoment war, musste ich ein Weile nachdenken. Schließlich habe ich schon ferne Länder besucht und war auf mittlerweile drei Kontinenten. Doch meinen schönsten Reisemoment hatte ich, man mag es kaum glauben, direkt vor der Haustür mitten in Deutschland.

Naja nicht ganz vor der Haustür. Ich wohne in Norddeutschland und war vor zwei Jahren im Schwarzwald unterwegs. Für mich persönlich war dies mein schönster Reisemoment.

Schönster Reisemoment und warum gerade der Schwarzwald?

Wenn man vom “platten Land” kommt, fasziniert einen als Allererstes, die Berglandschaft. Bei mir Daheim gibt es keinen Punkt, der mehr als 200 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Aber im Schwarzwald gibt es eine Bergwelt, die so schön ist, dass man kaum Worte dafür findet.

Auch die Vielfältigkeit der Möglichkeiten, dort seine Zeit zu verbringen, ist einfach nur überragend.

Man kann wandern, an den großen Seen wie dem Titisee und dem Schluchsee alle Arten von Wassersportarten ausüben und obendrein gibt es noch ein kulturelles Angebot, wie Museen und Theater, dass kaum zu überbieten ist.

Die Anreise

Um mir Stress zu ersparen, bin ich mit der Bahn gereist. Ich kam entspannt und ausgeruht in Freiburg an, wo ich mich in einer kleinen Pension eingemietet hatte. Die Unterkunft war klein, aber fein. Es war auch nichts von einem hektischen Hotelbetrieb zu spüren, sondern es ging fast familiär zu. Allein hier kann man schon von einem schönen Reisemoment sprechen.

Was kann man alles im Schwarzwald erleben?

Dann hatte ich die Qual der Wahl, was ich als nächstes unternehmen sollte.

Ich entschied mich auf anraten meiner Wirtsleute für den Titisee. Vor Ort buchte ich einen Segeltörn. Die Sicht war klar und die Sonne hatte just zu jener Zeit ihren besten Tag im Jahr. Während ich die atemberaubende Landschaft genoss, bekam ich noch eine gehörige Portion Urlaubsbräune ab.

Weil ich nun gerade am See war, entschloss ich mich spontan zu einem Schnupper-Tauchgang, den die vielen Tauschulen vor Ort anbieten. Es war mehr als aufregend und ich glaube dies war mein schönster Reisemoment, obwohl die Wahl bei dem insgesamt sehr großen Freizeitangebot sehr schwer fiel.

Daneben bietet der Schwarzwald ein dichtes Netz von Wanderwegen jeden Schwierigkeitsgrades. Man findet sowohl Rundwanderwege als auch One-Way-Routen an deren Ende man mit Bus oder Bahn wieder an seinen Ausgangsort gelangen kann. Da ich aus dem Norden keine Berge kenne, entschloss ich mich für einen Wanderweg mit ordentlichen Steigungen. Unterwegs merkte ich, dass ich mich fast übernommen hatte. War ganz schön anstrengend, dafür wurde ich aber mit einmaligen Eindrücken aus der Natur des Schwarzwaldes belohnt. Mein schönster Reisemoment auf dieser Tour war, als ich müde aber glücklich wieder an meinem Mietwagen ankam.

Zum Ende meines Urlaubs entschloss ich mich zu einem Besuch im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof und Gutach.

Dort sind Häuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert im Originalzustand wieder aufgebaut worden und man kann mit allen Sinnen erleben wie die Leute in dieser Zeit gelebt haben.

Auch dieser Besuch zählt zu meinen schönsten Reisemomenten.

Wenn Euch interessiert was andere Leute als ihren schönsten Reisemoment betrachten, schaut Euch mal diesen Link an. Weitere Informationen zum Urlaub im Schwarzwald könnt Ihr hier finden.


Bildnachweis: © STG

Über Klaus Müller-Stern

Ich bin Klaus Müller-Stern, 25 Jahre jung. Mein Studium des Maschinenbaus macht mir Spaß. In meiner Freizeit reise ich gerne. Als Mitautor in diesem Online-Magazin lasse ich meiner Begeisterung fürs Reisen freien Lauf.

Leave A Reply