Ferien an der Nordsee mit Kindern

0

Eine schöne Idee für den Urlaub sind Ferien an der Nordsee mit Kindern. Familien, die auf der Suche nach einem Reiseziel sind, nicht so weit fahren und viel Abwechslung haben möchten, sind an der Nordsee gut aufgehoben.

Die Nordsee in allen Facetten

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, so gibt es an der Nordsee viele Möglichkeiten für einen Familienurlaub. Zwar wird es hier nur selten so heiß, dass man einfach so am Strand liegen kann. Lange Spaziergänge durch das Watte, Füße abkühlen im Meer oder sogar Robben beobachten machen aber Kindern auch viel mehr Freude. Das Schöne an der Nordsee ist, dass es hier für jeden etwas gibt. Da sie von den meisten Teilen Deutschlands aus auch sehr gut zu erreichen ist und die Fahrten oft gar nicht so lange dauern, wird die Nordsee gerne von Familien mit kleinen Kindern angefahren. Aber auch mit älteren Kindern gibt es viel zu sehen.

Bei der Planung sollte jedoch darauf geachtet werden, welche Wetterwandlungen für die Jahreszeit typisch sind. Gerade außerhalb der Sommerzeit können teilweise Regen und Sturm auftreten. Auch kühle Temperaturen sind keine Seltenheit. Daher ist es empfehlenswert, möglichst dicke Kleidung einzupacken und gut gegen Regen gerüstet sein. Gummistiefel gehören immer ins Gepäck, damit man die Nordsee auch bei schlechtem Wetter besuchen kann.

 

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, so gibt es an der Nordsee viele Möglichkeiten für einen Familienurlaub. (#01)

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, so gibt es an der Nordsee viele Möglichkeiten für einen Familienurlaub. (#01)

Ostfriesland als eines der beliebtesten Reiseziele

Eines der wohl beliebtesten Reiseziele an der Nordsee ist Ostfriesland. Hier wird man liebevoll mit einem „Moin Moin“ begrüßt und kann eine Vielzahl an interessanten Traditionen erleben. So können beispielsweise die Kinder und auch die Erwachsenen beim „Boßeln“ beobachtet werden. Das ist eine ganz besondere Sportart, bei der eine Spielkugel über eine gewisse Strecke gebracht werden muss und das in möglichst wenigen Zügen. Wer hier stehen bleibt und zusieht, der wird schnell aufgefordert, um einfach mitzumachen und das sollte man sich auch nicht entgehen lassen. Aber auch die Freizeitaktivitäten, die in Ostfriesland geboten werden, können sich sehen lassen.

Man kann wandern gehen oder in der Nordsee schwimmen, mit dem Fahrrad lange Touren machen oder eine Bootsfahrt in Angriff nehmen. Für die Eltern gibt es an der Nordsee häufig die Möglichkeit, an der einen oder anderen Wellness-Behandlung teilzunehmen. Wer an der Nordsee Urlaub macht, der kann auf jeden Fall einen Trip nach Cuxhaven oder nach Bremerhaven machen. Die Städte sind für die ganze Familie sehr erlebnisreich.

So gibt es folgende Sehenswürdigkeiten:

  • Das Klimahaus in Bremerhaven ist gerade für ältere Kinder sehr spannend, denn hier lernen sie mehr über die verschiedenen Klimazonen.
  • Das Auswandererhaus nimmt die Besucher mit auf die Reise eines Mannes aus Cuxhaven, der sich auf den Weg nach Amerika gemacht hat.
  • Wer mehr über das Wattenmeer erfahren möchte, der sollte unbedingt in das Nationalpark Zentrum in Cuxhaven fahren. In diesem interaktiven Museum dreht sich alles um das Wattenmeer und die hier lebenden Tiere und Pflanzen.
  • Wattwanderungen auf der Insel Neuwerk sind mindestens ebenso spannend, denn auch hier gibt es viel zu entdecken, wie beispielsweise Seehunde.

Video:Nordsee: Dorum, Dorum-Neufeld, Wremen, Urlaub Ferien Nordsee, Bremerhaven,Cuxhaven – Nordseeküste

Die Region rund um St. Peter-Ording

Ein weiterer Bereich an der Nordsee, der immer wieder von Familien gerne in Anspruch genommen wird, ist die Region rund um St. Peter-Ording. Mit dem Angebot für Unterkünfte auf nordsee-ferien.com haben Eltern eine große Auswahl an Möglichkeiten, um ein Appartement zu finden, in dem sich der Urlaub genießen lässt. Aber auch die Sehenswürdigkeiten und Unterhaltungsmöglichkeiten können sich sehen lassen. Denn hier gibt es gerade für Familien viel zu entdecken. So stehen beispielsweise folgende Möglichkeiten für die Ferien an der Nordsee mit Kindern zur Verfügung:

  1. Freizeit an der Nordsee
    Wenn das Wetter einmal nicht so gut ist und der Drache bei zu viel Wind nicht steigen kann oder ein Spaziergang am Meer einfach zu kalt ist, dann kann der Ausflug in die Dünentherme in St. Peter-Ording eine sehr schöne Idee sein. Die Becken sind gefüllt mit Salzwasser, das aus der Nordsee kommt. Es gibt einen großen Erlebnis-Bereich sowie eine Wellness-Abteilung. Damit werden die Bedürfnisse der ganzen Familie abgedeckt. Eine ganz besondere Idee ist es, auf dem Pferderücken am Strand entlang zu reiten. Dieser Ausflug lohnt sich mit älteren Kindern, die keine Angst vor Pferden haben und vielleicht sogar selbst schon reiten können. Unter professioneller Anleitung werden die Pferde vorbereitet und eine Tour durchgeführt.
  2. Freizeitparks an der Nordsee
    Auch viele Freizeitparks stehen in der Region zur Verfügung. Besonders bekannt ist natürlich der Heide Park Soltau. Der größte Freizeit- und Familienpark in Norddeutschland hält für jede Altersgruppe Attraktionen bereit. Er ist von April bis Anfang November geöffnet. Auch die Tolk-Schau lohnt sich zu besuchen. Mit einer großen Trampolin-Anlage sowie der Berg-und Talbahn und den Rutschen wird hier viel Spaß geboten. Legoland Billund ist gerade mit kleineren Kindern ein wirklich tolles Ausflugsziel, denn die ganzen Bauten aus Legosteinen sind beeindruckend und sorgen für unvergessliche Momente.
  3. Sehenswürdigkeiten an der Nordsee
    Lang ist die Liste an Sehenswürdigkeiten, die an der Nordsee zur Verfügung stehen. Neben dem Westküstenpark mit Robbarium in St. Peter-Ording, ist auch der Naturpark Wattenmeer ein wunderbares Ziel. In Tating gibt es den Hochdorfer Garten und Friedrichstadt ist ein charmantes Städtchen mit holländischem Flair. Immer wieder beeindruckend ist ein Besuch der Insel Helgoland. Für diesen Ausflug sollte allerdings ein ganzer Tag eingeplant werden, denn mit der Überfahrt und dem Aufenthalt auf der Insel gibt es hier viel zu erleben.

An der Nordsee gibt es für jedes Wetter die richtigen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Übrigens: Wer früh aufsteht, der hat möglicherweise Glück und kann einen Bernstein finden, wenn er am Strand die Augen offen hält. Viele Familien machen eine richtige Bernsteinwanderung mit Taschenlampen und dick eingepackt.

Bei der Planung der Reise an die Nordsee stellt sich oft auch die Frage, was man eigentlich alles einpacken muss. Tatsächlich ist das Wetter unberechenbar und wenn heute noch die Sonne schien, kann es morgen schon deutlich kühler und fast stürmisch sein. (#02)

Bei der Planung der Reise an die Nordsee stellt sich oft auch die Frage, was man eigentlich alles einpacken muss. Tatsächlich ist das Wetter unberechenbar und wenn heute noch die Sonne schien, kann es morgen schon deutlich kühler und fast stürmisch sein. (#02)

Was im Koffer beim Urlaub an der Nordsee mit Kindern nicht fehlen darf

Bei der Planung der Reise an die Nordsee stellt sich oft auch die Frage, was man eigentlich alles einpacken muss. Tatsächlich ist das Wetter unberechenbar und wenn heute noch die Sonne schien, kann es morgen schon deutlich kühler und fast stürmisch sein. Daher ist es wichtig, Sachen für jedes Wetter einzupacken. Regensachen sollten auch im Sommerurlaub nicht fehlen. Der Schirm aber kann zu Hause bleiben, denn wenn es an der Nordsee kühl wird, dann darf auch der Wind nicht fehlen. Dafür sollten Eltern auf jeden Fall daran denken, einen Drachen einzupacken. Eigentlich hat man immer einen angenehmen Wind an der See, sodass der Drache hier steigen kann.

Gummistiefel und feste Schuhe sind unverzichtbar, wenn man Wattwanderungen oder Spaziergänge durch die Natur machen möchte. Sportliche Kleidung, beispielsweise für Radtouren, sowie Badesachen runden das Gepäck ab. An der Nordsee finden sich viele Anbieter, bei denen man relativ spontan ein Fahrrad ausleihen kann. Daher ist es nicht unbedingt notwendig, die Fahrräder selbst mitzunehmen. Es kann jedoch nicht schaden, vorher auf der Karte zu schauen, wo der nächste Verleih ist und gerade in der Hauptsaison kann es lohnenswert sein, bereits im Voraus die Fahrräder zu buchen.

Wer diese Hinweise berücksichtigt, der kann mit der Familie einen abwechslungsreichen Urlaub an der Nordsee verbringen. Meer, Natur und charmante Städte sorgen für jede Menge Abwechslung. Wer einmal mit der Familie hier war und die Ruhe genossen hat, der wird vermutlich auch für den nächsten Urlaub wieder über die Nordsee nachdenken.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: CroMary  -#01: Elena Nichizhenova  #02:altanaka

Share.

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply