Burg Scharfenstein: Ausflugsziel für Familien

0

Burg Scharfenstein ist immer eine Reise wert. Besonders Familien mit kleineren Kindern können hier einen unvergesslichen Tag erleben. Wir haben die besten Tipps in diesem Artikel versammelt.

Burg Scharfenstein: So finden Sie sie

Die Burg Scharfenstein liegt mitten im Erzgebirge und bietet schon allein deshalb einen wirklich unbeschreiblichen Ausblick über Gründe Wälder und Hügel. Familien, die naturverbunden sind und Kinder jeder Altersklasse lassen sich bereits durch diesen Ausblick von der Burg Scharfenstein in den Bann ziehen. Aber der Ausblick ist noch lange nicht alles.

Denn wer zum Beispiel mit der Bahn anreist, kann schon die Anreise zum Schloss zu einem tollen Erlebnis machen. Die Burg Scharfenstein hat nämlich sogar eine eigene Haltestelle. Steigen Sie dort aus, gelangen sie in wenigen Minuten zu Fuß zur Burg. So kann das Abendteuer Burg Scharfenstein bereits auf dem Bahnsteig beginnen.

Video: Burg Scharfenstein | Burgen in Sachsen | Schlösserland Sachsen

Die Burg Scharfenstein hat eine lange Geschichte

Aber nicht nur Naturliebhaber kommen bei einem Ausflug zur Burg Scharfenstein voll auf ihre Kosten. Gerade Kinder kommen auf der Burg Scharfenstein nicht mehr aus dem Staunen heraus. Der Grund dafür: Eine große Sammlung an Holzspielzeug, die die ehemaligen Erzgräber aus dem Erzgebirge in Sachsen hergestellt haben.

Denn ursprünglich wurde die Burg errichtet, da man in den Gebirge ein großes Vorkommen von Erz gefunden hatte. Daher hat das Gebirge übrigens auch heute noch seinen Namen. Mitte des 13. Jahrhunderts baute man also die Burg, die fortan als Ausgangspunkt für die weitere Eroberung des Erzgebirges diente. Das frühere Datum der Errichtung ist auch ein Grund dafür, warum die Burg zu den ältesten Burgen in ganz Sachsen gehört. Gerade für geschichtsinteressierte Besucher ist die Burg Scharfenstein daher immer ein willkommenes Ausflugsziel.

In der frühen Neuzeit gibt es einen Wandel: Holzfiguren und Holzspielzeug

In der frühen Neuzeit, also ungefähr in der Mitte des 17. Jahrhunderts, geht es mit der Produktion und Förderung von Erz immer weiter bergab. Das ist ein Grund dafür, warum sich die Bewohner der Burg Scharfenstein auf eine andere Einkommensquelle konzentrieren mussten.

Man ging daher um diese Zeit dazu über, Spielzeug aus Holz und bestimmte Holzfiguren herzustellen und zu verkaufen. Auch heute noch sind die Holzfiguren aus dem Erzgebirge weit über die Grenzen von Sachsen berühmt und bescheren der Region ein gutes Einkommen. Natürlich werden besonders zur Weihnachtszeit diese Figuren in großer Anzahl hergestellt. In vielen Familien gibt es bestimmt ein typisches Räuchermännchen, oder auch den Kerzenbogen aus dem Erzgebirge.

Kinder und natürlich auch ihre Eltern können sich das ganze Jahr über an den Figuren und Spielzeugen erfreuen und diese in der Ausstellung bewundern.

Ältere Kinder können sich bei Führungen über das Leben und Wirken des Wildschützen Karl Stülpner aufklären lassen. (#02)

Ältere Kinder können sich bei Führungen über das Leben und Wirken des Wildschützen Karl Stülpner aufklären lassen. (#02)

Auch Abenteuer gibt es auf der Burg Scharfenstein

Ältere Kinder können sich bei Führungen über das Leben und Wirken des Wildschützen Karl Stülpner aufklären lassen. Auf speziellen Führungen wird nämlich über diese Figur berichtet. Karl Stülpner lebte im 18. Jahrhundert und war so etwas wie der Robin Hood des Erzgebirges.

Er lehnte sich nämlich mit kleinen Betrügereien gegen die Fürsten auf und zeigte so den armen Bauern und der übrigen Bevölkerung des Erzgebirges, dass man nicht immer nur gehorchen muss. Sein Verhalten machte ihn zu einem Vorbild der damaligen Zeit und auch heute noch kann man ihn und seine Streiche bewundern. Nicht nur auf der Burg Scharfenstein.

Video: Burg Scharfenstein Teil 2

Burg Scharfenstein: Führungen für Groß und Klein

Neben Karl Stülpner kann man noch eine ganze Menge weiterer Dinge auf der Burg Scharfenstein lernen. Denn hier gibt es Führungen zu ganz unterschiedlichen Themen und für die verschiedensten Altersklassen.

An speziellen Märchentagen können sich die noch jungen Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter in die zauberhafte Welt der Märchen entführen lassen. An diesen Tagen steht die gesamte Burg Scharfenstein unter dem Motto.

Gruseliger geht es dagegen bei den Geistertreffen zu. Bei diesen Treffen sollten die Kinder schon etwas mutiger sein, sonst kann es ihnen schnell mulmig werden.

Kleine Abenteurer haben bei der Schatzsuche auf der Burg Scharfenstein immer riesigen Spaß und freuen sich darüber, wenn sie etwas bei der Suche finden, das sie mit nachhause nehmen dürfen. Doch zuvor müssen die kleinen Teilnehmer einige Aufgaben lösen, um überhaupt herauszufinden, wo sie suchen sollen.

Der traditionelle Weihnachtsmarkt ist immer ein tolles Erlebnis für die gesamte Familie.

Auch in den Ferien ein toller Ort für Ausflüge

Vielen Eltern kennen das Problem, dass sich ihre Kinder in den Ferien schnell langweilen. Denn nur die wenigsten Familien verbringen die gesamten sechs Wochen Sommerurlaub im Ausland. Auch in diesem Fall ist die Burg Scharfenstein ein toller Ort, um einen Tag oder auch nur einen Nachmittag zu verbringen.

Gerade in den Sommermonaten ist die Burg ein echtes Highlight. Das fängt schon mit den Temperaturen an: Ist es sehr sonnig und heiß, bietet das kalte Gemäuer der Burg eine schöne Abkühlung. So hält man sich gerade in den Sommermonaten hier gerne auf.

Die Temperatur ist jedoch nur einer der Vorteile, die die Burg in den Sommermonaten bietet: Eine ganze Reihe von verschiedenen Aktivitäten macht die Burg Scharfenstein in den Sommerferien zu einem hervorragenden Ort für Schüler aller Altersklassen.

Tolle Veranstaltungen wie der eigene Bau einer Burg beispielsweise stillen den Wissensdurst der jungen Schüler und bieten einen hervorragenden Ausgleich zur schulfreien Zeit.

Wer möchte, kann sich aber auch zum Ritter ausbilden lassen und so in den Schulferien tatsächlich noch etwas sehr Sinnvolles lernen: Wie beschwerlich das Leben im Mittelalter war und wie viel Geschick und Mut man brauchte, um in dieser Zeit ein Ritter zu werden und vor allem auch zu bleiben.

Gerade Kinder kommen auf der Burg Scharfenstein nicht mehr aus dem Staunen heraus. Der Grund dafür: Eine große Sammlung an Holzspielzeug, die die ehemaligen Erzgräber aus dem Erzgebirge in Sachsen hergestellt haben. (#01)

Gerade Kinder kommen auf der Burg Scharfenstein nicht mehr aus dem Staunen heraus. Der Grund dafür: Eine große Sammlung an Holzspielzeug, die die ehemaligen Erzgräber aus dem Erzgebirge in Sachsen hergestellt haben. (#01)

Burg Scharfenstein zu jeder Jahreszeit sehenswert

Kurzum: Die Burg Scharfenstein ist wirklich zu jeder Jahreszeit ein tolles Ausflugsziel für Familien und auch Schulklassen. Wenn Sie bestimmte Führungen oder Workshops buchen möchten, sollten Sie vorab Kontakt mit dem Büro der Burg aufnehmen.

So können Sie sich zum einen direkt über das aktuelle Angebot informieren und sich einen oder zwei der begehrten Plätze sichern. Denn die Burg Scharfenstein ist bekannt für ihre tollen Veranstaltungen.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Bilder-Werk.net  -#01: Jakob Fischer -#02: MatthiasPhuong

Share.

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply